Fußball: Kreisliga A

Trainer, Jugendspieler und ein Karriereende: Alles zu den Wechseln beim ETuS

Der ETuS hat nur drei Abgänge zu vermelden, verliert aber reichlich Erfahrung. Auch auf der Trainerbank gab es Veränderungen. Hier gibt es alles, was Sie über die Wechsel wissen müssen.
Torsten Quinkenstein ist einer von drei erfahrenen Spielern, die von nun an nicht mehr für den ETuS Haltern spielen. © Blanka Thieme-Dietel

Bis zum 30. Juni waren Halterns Fußballvereine ordentlich auf dem Transfermarkt unterwegs. In den vergangenen Monaten haben wir die Transfers der Halterner Teams aus allen Blickwinkeln beleuchtet und zahlreiche Geschichten geschrieben. Zu jedem Verein haben wir eine Übersicht mit allen Artikeln rund um die Transfers erstellt. Diesmal: A-Ligist ETuS Haltern, der weiterhin auf die eigene Jugend setzt.

Wechsel auf der Trainerbank

Die Neuzugänge des ETuS Haltern

Janek Hebestreit

Yannick Stark

Chou Chana Schulze Dieckmann, Alexander Stemick, Kevin Tüllinghoff

  • Erneut setzt der ETuS verstärkt auf die eigene Jugend. Neben Hebestreit und Stark, die schon länger als A-Jugendliche zur ersten Mannschaft gehörten, kommen noch drei neue Gesichter zum A-Liga-Team. (HZ+)

Die Abgänge des ETuS Haltern

Granit Gashi

Abdulhadi Jaber

  • Mit Abdulhadi Jaber verliert der ETuS Haltern im Sommer einen erfahrenen Verteidiger. Dass er seinen zukünftigen Trainer bereits kennt, könnte ein Vorteil sein – oder ein Nachteil, sagt er. (HZ+)

Torsten Quinkenstein

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.