Sebastian Rüter (r.) feierte gegen Westfalia Vinnum sein Comeback für Concordia Flaesheims erste Mannschaft.
Sebastian Rüter (r.) feierte gegen Westfalia Vinnum sein Comeback für Concordia Flaesheims erste Mannschaft. © Jürgen Patzke (Archiv)
Fußball: Kreisliga A

Traum-Comeback für Flaesheims Rüter – „So einen wünscht man sich als Trainer“

Nach einem Jahr stand Sebastian Rüter erstmals wieder für Flaesheims A-Liga-Team auf dem Platz - und erzielte prompt per Traumtor das 2:1. Von seinem Trainer gibt es nun ein großes Lob.

Besser hätte es für Sebastian Rüter (22) nicht laufen können: Gegen Westfalia Vinnum stand der Flaesheimer erstmals nach rund einem Jahr wieder für die erste Mannschaft der Concordia auf dem Platz. Und nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung erzielte er ein Traumtor zur Führung – sein Trainer war sich aber gar nicht sicher, ob der Treffer überhaupt so gewollt war.

Sebastian Rüter: „Grundsätzlich sollte der schon aufs Tor gehen“

Flaesheims Michael Onnebrink: „Er ist ein ganz, ganz feiner Junge“

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.