Flaesheims Max Henniges (r.) und Hertens Kapitän Simon Triefenbach kämpfen um den Ball.
Flaesheims Max Henniges (r.) und Hertens Kapitän Simon Triefenbach kämpfen um den Ball. Am Ende setzte sich die Concordia gegen die DJK Spvgg Herten mit 3:1 durch. © Blanka Thieme-Dietel
Fußball: Kreisliga A

Traumtor, Rudelbildung und ein wütender Trainer: Flaesheim schlägt die DJK Spvgg Herten

Eine Rudelbildung, ein traumhafter Treffer und ein Trainer, der hinterher von einer „Frechheit“ sprach - die Partie zwischen Concordia Flaesheim und der DJK Spvgg Herten hatte viel zu bieten.

Mit 3:1 setzte sich Concordia Flaesheim auf seiner Anlage in einem Kreisliga-A-Spiel, welches viel zu bieten hatte, gegen die DJK Spvgg Herten durch. Direkt nach Abpfiff ging Hertens Sascha Vitolins direkt auf den Unparteiischen der Partie zu – der Trainer hatte großen Redebedarf. Er sprach danach von einer „Frechheit“.

Michael Onnebrink: „Haben uns das Leben selber schwer gemacht“

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.