Fußball: Oberliga

Viele Wechsel, noch mehr Artikel: Alle Hintergründe zu den TuS-Haltern-Transfers

Im Sommer war viel los beim TuS Haltern. Viele Stammspieler haben den Verein verlassen, noch mehr haben sich ihm angeschlossen. Hier gibt es alles, was Sie über die Transfers wissen müssen.
Der TuS Haltern am See ist mit vielen neuen Gesichtern in die neue Saison gestartet. © Leon Koch

Bis zum 30. Juni waren Halterns Fußballvereine ordentlich auf dem Transfermarkt unterwegs. In den vergangenen Monaten haben wir die Transfers der Halterner Teams aus allen Blickwinkeln beleuchtet und zahlreiche Geschichten geschrieben. Zu jedem Verein haben wir eine Übersicht mit allen Artikeln rund um die Transfers erstellt. Den Anfang macht der TuS Haltern am See.

Die Neuzugänge des TuS Haltern am See

Stanislaw Ziegler und Ünsal Oruc

  • Der eine ist ein junges Talent, der andere ist erfahren und kommt von einem Landesliga-Konkurrenten: Der TuS Haltern am See konnte zwei Offensivspieler für sein Landesliga-Team gewinnen. (HZ+)

Peter Elbers

Cedric Drobe

Erhan Duyar

Noah Karthaus

Maximilian Dagott

Tobias Hötte

Nils van den Woldenberg

Ali Ibraim

Paul Wietzorek

David Loheider

Maurice Temme

  • Der letzte Neuzugang des TuS war erst im Winter zu Oberligist Herne zurückgekehrt. Er kommt trotz seines jungen Alters schon mit reichlich Oberliga-Erfahrung.
  • Maurice Temme spielt von nun an für den TuS Haltern, obwohl er zunächst zu Westfalia Herne wechseln wollte. Warum hat sich der Ex-TSD-Spieler so entschieden? Er hat es uns erzählt. (HZ+)

Tim Schemmer

Jo David Kempe, Janus Scheele, Yusuf Keskin, Julian Jaworek, Mustafa Ali, Simon Grätz, Jonas Kohn

Die Abgänge des TuS Haltern am See

Noah Korczowski

Stefan Oerterer

  • Der Oberliga-Rekordtorschütze und Kult-Stürmer kehrt zu seinem Ex-Verein nach Erkenschwick zurück. Die Spielvereinigung präsentierte den Top-Transfer mit einem eindrucksvollen Video. (HZ+)
  • Kaum ein Spieler hat den TuS Haltern in den vergangenen Jahren so geprägt wie Stefan Oerterer. Nun verlässt der 32-Jährige den TuS, er wird nicht nur auf dem Platz fehlen. Ein Kommentar. (HZ+)
  • Für den 32-Jährigen war es keine einfache Entscheidung. „Da sind zwei Herzen in meiner Brust“, sagt er. Der Stürmer erklärt, was ihn von einer Erkenschwick-Rückkehr überzeugt hat. (HZ+)
  • Seit über einem Jahrzehnt ist der Stürmer ein verlässlicher Garant für Tore. Mehrere Statistiken beweisen das. (HZ+)
  • Timo Ostdorf und Stefan Oerterer haben viele Spiele zusammen bestritten, erst bei Erkenschwick, dann beim TuS. Allzu überraschend war es für Trainer Ostdorf nicht, dass Oerterer nun wechselt. (HZ+)
  • Stefan Oerterer ist für Sascha Kopschina kein Unterschiedsspieler, sondern ein „Unterschiedsmensch“. Mehrere Jahre hatte er um seinen Wunschstürmer gekämpft und erklärt nun, was „Ö“ ausmacht. (HZ+)

Paul Richter

  • Die USA wird immer beliebter für Halterner Fußballer. Auch Paul Richter (19), der zuletzt beim TuS zum Stammpersonal gehörte, wechselt nach Nordamerika. Ihn zieht es nach Oklahoma. (HZ+)

Tim Forsmann

Enes Schick

Jan-Niklas Kaiser

  • Der Abgang von Kaiser war der erste, der offiziell wurde. Gewusst hatte beim TuS Haltern am See allerdings niemand etwas davon, dass er sich schon mit Westfalia Herne geeinigt hat. Trainer Timo Ostdorf war „völlig überrascht“. (HZ+)
  • Dass der Sommer-Wechsel von Jan-Niklas Kaiser für Verwunderung sorgte, verstehen konnte sein neuer Trainer das nicht. Für Kulttrainer Christian Knappmann hatte der TuS schlichtweg zu spät gehandelt. (HZ+)
  • Zu guter Letzt äußerte sich auch Jan-Niklas Kaiser zu seinem Wechsel. „Ich kann es ein bisschen verstehen“, sagte er über den Unmut beim TuS Haltern. (HZ+)

Luca Bernoth

Julian Göcke

Nils Eisen

Marcel Müller

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.