Hullerns Marco Masannek (r.) ist Christoph Bafs-Dudziks rechte Hand auf dem Platz. © Jürgen Patzke
Fußball: Kreisliga C

Vom Angreifer zum Abwehrboss: Marco Masannek ist Hullerns neuer Anführer

Hullern hat seinen neuen Anführer gefunden. Eigentlich wollte Marco Masannek weiter vorne spielen, sagt er. Nun hält er die Defensive zusammen. Eines seiner Ziele hat er bereits erreicht.

Die Vorbereitung des SV Hullern lief durchwachsen, das Team von Christoph Bafs-Dudzik agierte oft vor dem gegnerischen Tor nicht eiskalt genug und kassierte selbst zu viele und zu einfache Gegentore. Doch nun scheint die Defensive deutlich stabiler zu stehen als noch zu Beginn der Vorbereitung. Der Grund: Hullerns Trainer hat seinen neuen Abwehrboss gefunden – der spielt eigentlich weiter vorne.

„Das wollte ich wieder verändern, deswegen bin ich zurückgekommen“

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.