Trampolinsport

Vom Dortmunder Hafen nach Haltern: Jumping Fitness kommt in die Seestadt

20 Trampoline und gute Musik: Ab dem 8. September werden in Haltern Jumping-Fitness-Kurse angeboten. Inhaberin Michelle Mehlig stellt das Kursangebot in ungewöhnlicher Location vor.

Das Team von MM Workout aus Dortmund kommt in die Seestadt. Mit im Gepäck sind 20 Mini-Trampoline und ein geschultes Trainerteam, welches die Halterner Fitnessszene bereichern wird.

Ab dem 8. September (Mittwoch) erweitert sich das Angebot für Fitnessliebhaber in Haltern am See. In den Räumlichkeiten der Stadtmühle werden dann nämlich zwei Mal pro Woche sowohl in- als auch outdoor Jumping-Fitness-Kurse angeboten.

Inhaberin und Trainerin Michelle Mehlig aus Dortmund erklärt, wie der Kontakt zur Stadtmühle entstand und was Besucher ihrer Kurse erwartet.

Das Hafenamt verbot die Fitnesskurse am Dortmunder Hafengelände

Angefangen habe alles am Dortmunder Hafengelände. Dort starteten die Gründer von MM Workout, Michelle Mehlig und Marco Spitau, im Mai dieses Jahres mit ihren Jumping-Fitness-Kursen.

„Marco ist selbstständig im Mineralölhandel und am Hafengelände tätig“, erzählt Michelle Mehlig. Dadurch sei die Idee entstanden, die Outdoor Location auch für die Kurse zu nutzen.

Doch das Hafenamt Dortmund machte den beiden einen Strich durch die Rechnung und so mussten sie sich auf die Suche nach neuen Locations machen.

Es wartet ein intensives Cardio- und Ausdauertraining

„Wir sind dann zum einen in der Eventkirche Deusen in Dortmund gelandet“, erklärt die Trainerin. Zum anderen sei durch ihren Partner der Kontakt zur Stadtmühle in Haltern am See entstanden.

Jetzt hoffen beide darauf, sich in der Seestadt einen neuen Kundenstamm aufbauen zu können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet beim Jumping Fitness ein intensives Cardio- und Ausdauertraining.

Nach der Geräte-Einweisung beginne das Training mit einem Warm-Up. Anschließend können sich alle während der High- und Low-Impact-Phasen richtig auspowern, alles in Begleitung von passender Musik.

Mehlig hofft auch auf männliche Stammgäste

Der Vorteil: Beim Jumping Fitness verbrauche man nicht nur mehr Kalorien als beim Joggen, es sei auch noch schonender für die Gelenke, so die lizenzierte Trainerin.

„Es ist für jeden Mann und jede Frau attraktiv, weil die Teilnehmer die Intensität komplett selber bestimmen können“, so Mehlig. Jumping Fitness sei für jedes Alter und jedes Gewicht geeignet. „In Dortmund haben wir von 15- bis Mitte 50-Jährigen alles dabei“, ergänzt sie.

Über neue männliche Stammgäste würde sich die Dortmunderin in den sonst eher von Frauen besuchten Kursen besonders freuen. „Wir haben leider kaum männliche Stammgäste. Es wäre cool, wenn wir in Haltern auch ein paar Männer für uns gewinnen könnten“, sagt Mehlig.

Die Kurse finden mittwochs und freitags in der Stadtmühle statt

Alle, die Jumping Fitness in Haltern einmal selbst ausprobieren möchten, können auf der Internetseite www.mm-workout.de ein Trampolin reservieren. Ab dem 8. September findet mittwochs der Kurs von 18 bis 19 Uhr und freitags von 17.30 bis 18.30 Uhr statt.

Vor Ort können Jetons gekauft werden, die für die Teilnahme für eine Trainingseinheit eingelöst werden können. Eine einzelne Trainingseinheit kostet 12 Euro. Wer sparen möchte, kann gleich mehrere Einheiten im Voraus buchen.

Insgesamt können pro Kurs 18 Trampoline von Teilnehmerinnen und Teilnehmern gebucht werden, während zwei Trampoline für die Trainer reserviert sind. Beim Besuch muss sich corona-bedingt an die 3G-Regeln gehalten werden, für Schülerinnen und Schüler reicht ein Schülerausweis.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter