David Spiekermann vom ASV Hamm-Westfalen ist der einzige Handballspieler aus Haltern, der noch spielen darf.
David Spiekermann (v.) vom ASV Hamm-Westfalen ist der einzige Handballspieler aus Haltern, der noch spielen darf. Im ersten Teil eines großen Interviews spricht er über die Auswirkungen der Pandemie, Corona-Tests und seinen Sprung in die 2. Handball-Bundesliga. © imago images/Eibner
Interview

Zweitligaspieler Spiekermann über Corona-Tests und was er alles vermisst

Im Interview erzählt der Halterner David Spiekermann, wie der Alltag in der 2. Handball-Bundesliga während der Corona-Pandemie aussieht und welche Rolle er beim ASV Hamm-Westfalen einnimmt.

So gut wie alle Mannschaftssportler müssen derzeit pausieren, doch mit David Spiekermann gibt es zumindest einen Halterner, der seinem liebsten Hobby weiterhin nachgehen darf – und das sogar im Profisport. Der 22-Jährige spielt regelmäßig in der 2. Handball-Bundesliga. Im ersten Teil des großen Interviews spricht er über die Auswirkungen der Pandemie, Corona-Tests und seinen Sprung in die erste Mannschaft des ASV Hamm-Westfalen.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.