Hertener Löwen schlagen BG Dorsten - Test macht Lust auf die Saison

Redakteur
Die Dorstener Jonas Peters (rechts) und Thomas Alexander stoppen Casey Lopes auf dem Weg zum Korb. Ganz links: Löwen-Topscorer Cody Schwartz.
Munteres Testspiel: Die Dorstener Jonas Peters (rechts) und Thomas Alexander stoppen Casey Lopes auf dem Weg zum Korb. Ganz links: Löwen-Topscorer Cody Schwartz. © Thomas Braucks
Lesezeit

Die einen wollen in der 1. Regionalliga endlich in die Play-offs, die anderen in der 2. Regionalliga um den Aufstieg mitspielen: Im letzten Testspiel vor dem Start in die neue Saison haben Hertener Löwen und BG Dorsten ihre Ambitionen untermauert.

In einer flotten Partie besiegten die Löwen im Rahmen ihrer Saisoneröffnung den Basketball-Nachbarn am Ende zwar deutlich mit 101:82 (26:20, 27:31, 31:20, 17:11). Dabei bot die BG Dorsten aber vor allem in der ersten Halbzeit erfolgreich Paroli. Angeführt vom US-Amerikaner Thomas Alexander (mit 28 Punkten der Top-Scorer der Begegnung) hielten die Gäste die Sache bis zur Pause offen.

Schwartz und Jetullahi sorgen für 50 Punkte

In der zweiten Hälfte fassten die Gastgeber in der Defensive energischer zu. Weil die Löwen vorne weiter beachtlich trafen (42 Prozent aller Versuche aus der Distanz flogen in den Korb), warfen sie im dritten und vierten Viertel einen standesgemäßen Erfolg heraus. Vor allem US-Flügelspieler Cody Schwartz (27 Punkte) und Guard Faton Jetullahi (23) taten sich hervor. Aber auch Casey Lopes, jüngster Hertener Neuzugang, machte mit 13 Punkten, fünf Rebounds und fünf Assists auf sich aufmerksam.

Dorstens Trainer Franjo Lukenda war nicht unzufrieden mit der Leistung seines sehr jungen Teams. „Dass wir gegen diese Hertener Mannschaft nicht über volle 40 Minuten mithalten können, war klar. Es war ein guter letzter Test. Darauf können wir aufbauen.“

Auch Hüsken ist nach dem Spiel zufrieden

Auch Löwen-Coach Cedric Hüsken wirkte nach dem Spiel entspannt. „In der zweiten Halbzeit haben wir nur noch 31 Punkte zugelassen. das war in Ordnung. Vorne mache ich mir eigentliche keine großen Sorgen, da machen wir unsere Punkte schon“, sagte der Hertener. „Insgesamt sieht es noch etwas holprig aus. Ein paar Wochen werden wir noch brauchen, bis alles passt.“

  • Hertener Löwen: Kleina, Buljevic (5), Ober, Barga (5), Lopes (13), Schwartz (27/5 „Dreier“), Severing (8), Fiorentino (8), Steffens (6), Jetullahi (23/4), Aalarashe (3/1), Verhülsdonk (3/1)
  • BG Dorsten: Galvez-Rodriguez (7/1), Alexander (28/1), Hohmann, Ramosai, Kristen, M. Altekruse (3), Montag, Fabek (19/5), Archer (4), Terboven (6), Peters (15/2)