Amos Pieper (r.) möchte den Samstag schnellstmöglich vergessen. © picture alliance/dpa
Fußball

Amos Pieper und Arminia Bielefeld erleben einen rabenschwarzen Samstag

Nach den Niederlagen gegen die Ligafavoriten aus Dortmund und München war die Hoffnung groß, dass gegen Union Berlin das Ruder umgerissen werden könnte. Aber daraus wurde nichts.

„Katastrophe“, „Naives Opfer“, „Desolat“. Die Reaktionen der regionalen Bielefelder Medien zeigen deutlich, wie die Leistung des Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld beim Gastspiel bei Union Berlin zu bewerten war. Auch für den sonst fehlerfreien Nordkirchener Amos Pieper war es ein Samstagnachmittag zum Vergessen.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite
Nico Ebmeier

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.