Fußball

Gegenspieler wird zum Albtraum: SC Capelle scheidet aus dem Pokal aus

Für den SC Capelle ist das Abenteuer Kreispokal beendet. Ein Spieler des FC Greffen wurde zum Albtraum der Schwarz-Gelben.
Julian Matthies (r.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.
Julian Matthies (r.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich. © Jura Weitzel

Lange hielt der SC Capelle gut mit. Letztlich musste sich der Fußball-B-Ligist aber dem eine Klasse höher spielenden FC Greffen geschlagen geben. Ein Grund dafür: Der SCC schaffte es nicht, einen gegnerischen Spieler beim 2:4 (1:1) in den Griff zu bekommen.

Eigentlich ging es gut los: Maximilian Rethmeier brachte Capelle in Führung (40. Minute). Den Vorsprung konnte der SCC aber nicht mit in die Kabine nehmen. Noch vor der Halbzeit glich Greffens Tom Rabe das Spiel aus (45.).

SC Capelle testet gegen den SuS Kaiserau III

Nach dem Seitenwechsel war erneut Rabe zur Stelle – der SC Capelle lag plötzlich mit 1:2 hinten (49.). Zwar gelang den Schwarz-Gelben noch einmal der Ausgleich durch Julian Matthies (68.), doch der SCC bekam Rabe nicht in den Griff, der zwei weitere Tore (78./89.) zum 2:4-Endstand erzielte – der Traum von einem Duell gegen einen Westfalenligisten ist damit ausgeträumt.

Für Capelle geht es bereits am Sonntag weiter. Dann testet die Elf von Trainer Reinhard Behlert gegen den SuS Kaiserau III.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.