Maximilian Rethmeier (l.) setzte den Schlusspunkt für den SC Capelle. © Nico Ebmeier
Fußball

„Mehr als zufrieden“: SC Capelle feiert zweiten Sieg in Serie

Der SC Capelle feiert seinen zweiten Saisonsieg. Trainer Reinhard Behlert ist danach hochzufrieden – dabei hätte seine Elf durchaus höher gewinnen können.

Zugegeben, die ersten Gegner des SC Capelle in der Fußball-Kreisliga B waren wahrlich keine Laufkundschaft. Lediglich einen Punkt aus den ersten drei Spielen fuhr die Elf von Trainer Reinhard Behlert ein – dabei gaben die Schwarz-Gelben unglücklich Punkte ab. Nach dem ersten Erfolg am vergangenen Wochenende macht der SCC bei TuS Saxonia Münster aber durch das 3:1 (2:1) den zweiten Sieg in Serie klar.

„Wir haben das Spiel diktiert“, freute sich Behlert über das dominante Auftreten seiner Mannschaft in Münster. Dem Coach imponierte vor allem, wie seine Mannschaft nach einem Rückstand zurückkam. Nach 26 Minuten lagen die Gäste mit 0:1 hinten: „Da kriegen wir den Ball nicht geklärt“, berichtet Behlert.

SC Capelle kommt direkt zurück

Der SCC ließ sich davon aber nicht beeindrucken und machte fast postwendend den Ausgleich. Nur zwei Minuten nach dem Rückstand war Patrick Ritz zur Stelle, der den SCC wieder ins Spiel brachte. „Das ist ein Spiegelbild der bisherigen kurzen Serie, dass wir sofort zurückkommen“, meinte Behlert.

Aber nicht nur das: Noch vor der Pause drehte Benjamin Gumprich das Spiel. Nach einer Ecke von Mika Lohmann legte Andreas Winkler auf Capelles Nummer 19 zurück, der den Ball im Saxonia-Tor versenkte.

Im zweiten Durchgang hatte der SCC dann die Chance zur frühen Entscheidung. Maximilian Rethmeier legt auf Patrick Ritz ab, der aber Pech hatte, da sein Schuss von der Latte zurück ins Feld fiel. Ersterer erzielte dann aber doch noch das erlösende 3:1. Nach Steilpass von Janik Hülsmann überlupfte Rethmeier den Münsteraner Torwart und stellte den 3:1-Endstand her.

„Ich bin mehr als zufrieden“, fasste Behlert zusammen. „Es war von der ersten bis zur letzten Sekunde ein richtig gutes Spiel von uns.“

SC Capelle: Schulze Kersting – Cillien (89. Trahe), Streppel, Rethmeier, Hülsmann, Logan, Ritz, Gumprich (87. Dülfer), Lohman (65. Lachmann), Winkler, Möer (85. Walter)

Tore: 1:0 Szabo (26.), 1:1 Ritz (28.), 1:2 Gumprich (38.), 1:3 Rethmeier (71.)

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel