Die falsche Richtung gegen den Tabellenletzten eingeschlagen hat Kapitän Fernando Manfredi mit dem SV Südkirchen. © Henkel
Fußball

Schon wieder fünf Treffer: SV Südkirchen packt erneut das Heim-Gesicht aus

Gegen den SC Gremmendorf zeigt der SV Südkirchen mal wieder, dass ihm die heimische Anlage am Friedhofsweg besonders gut gefällt. Zwei Spieler treffen dabei doppelt.

Es waren düstere Spieltage, als die Kreisliga-Fußballer des SV Südkirchen Anfang November plötzlich sogar drohten, auf die Abstiegsränge zu rutschen. Doch der zweite deutliche Heimsieg innerhalb von zwei Woche brachte nun Ruhe in die Südkirchener Gewässer.

Kreisliga B3 Münster

SV Südkirchen – SC Gremmendorf 5:2 (3:1)

„Wir fangen richtig gut an und haben uns viele Chancen erspielt“, fängt SVS-Trainer Michael Luppus mit seinem Spielfazit an. Doch da keine dieser Möglichkeiten den Weg ins Gremmendorfer Tor fand, bewährte sich die alte Kreisliga-Weisheit: Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten.

Und tatsächlich war es Philip Jansen, der nach 20 Minuten die Führung für die Gremmendorfer erzielte. Doch das Luppus-Team ließ sich davon nicht beeindrucken und traf bis zur Halbzeit selbst dreifach. Erst glich Fabian Baake aus (24. Minute), dann sorgte Fernando Manfredi (28./44.) für den 3:1-Pausenstand.

SV Südkirchen gewinnt nächstes Heimspiel

„Es hätte sogar 5:1 oder 6:1 stehen können, dann hätten wir mehr Ruhe gehabt. So mussten wir noch ein bisschen zittern“, sagte Luppus, der nach überstandener Corona-Infektion erstmals wieder an der Seitenlinie stand. Die nötige Ruhe brachte dann aber Julian Rohlmann per Doppelpack (73./85.). Das letzte Tor des Tages schoss dann noch David Olthues für Gremmendorf.

„Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht und wieder gezeigt, dass wir da unten nicht hingehören“, freut sich der Coach nach dem zweiten Heimsieg mit fünf Toren in Serie. Nun steht der SV Südkirchen nämlich wieder im gesicherten Mittelfeld und auf Rang acht der Kreisliga B3 Münster.

SVS: Mayr, Löchter, König, Knittel, Brinkmann, Manfredi, Schulz, Baake, Rohlmann, N. Dornhege, Berndt / Lohmann, Schlierkamp, Meinke, R. Dornhege

Tore: 0:1 Jansen (20.), 1:1 Baake (24.), 2:1 Manfredi (28.), 3:1 Manfredi (44.), 4:1 Rohlmann (73.), 5:1 Rohlmann (85.), 5:2 Olthues (90.)

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite
Nico Ebmeier

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.