Fabien Baake erzielte den zweiten Treffer für den SV Südkirchen. © Nico Ebmeier
Fußball

SV Südkirchen lässt schon wieder Punkte in der Nachspielzeit liegen

Der SV Südkirchen führt lange und gewinnt das Spiel am Ende mal wieder dennoch nicht. Trainer Michael Luppus ist dennoch nicht völlig unzufrieden.

Wären Fußballspiele nur ein wenig kürzer, der SV Südkirchen würde deutlich besser in der Tabelle stehen. Neuste Episode von spät verlorenen Zählern ist die Partie am Sonntag, als der SV nur einen statt drei Punkten holt, weil die Südkirchener wieder spät einen Treffer kassieren.

Kreisliga B3 Münster

SV Südkirchen – DJK Wacker Mecklenbeck II 2:2 (1:0)

Bis in die Nachspielzeit lag der SV Südkirchen diesmal vorne. Bis zur 80. Minute hatte der Vorsprung sogar zwei Tore betragen. Dann aber die beiden Nackenschläge, die zwei Punkte kosteten, nachdem Henrik Brinkmann (10. Minute) und Fabian Baake (70.) den SV eigentlich schon auf die Siegerstraße geschossen hatten.

„Dass wir 2:0 führen, ist mehr als glücklich“, ordnete Michael Luppus ein. Der SV-Trainer erkannte: „Wir haben gegen einen wirklich starken Gegner gespielt.“ Zur Wahrheit gehörte wohl auch, dass Mecklenbeck durchaus selbst hätte die Führung übernehmen können. Dass es aber nicht so kam, dafür konnten sich die Südkirchener bei ihrem Torwart bedanken. „Christopher Mayr war überragend, er hat uns im Spiel gehalten“, meinte Luppus.

SV Südkirchen gehen Kraft und Konzentration aus

Dass es dann trotz eigentlich komfortabler Führung und des starken Rückhalts auf der Linie wieder nicht für einen Dreier reichte, begründete Luppus auch mit der Personallage. „Die Verletztenliste ist ellenlang. Es spielen Leute, die Luft für 20 Minuten haben, dann aber 60 Minuten auf dem Feld bleiben. Da fehlt die Kraft und dann schalten wir auch im Kopf ab.“

So gesehen war der SV nicht völlig unzufrieden, auch wenn Luppus anmerkte: „Das Unentschieden ist auf jeden Fall verdient, aber wenn man so lange führt, muss man das Spiel auch mal gewinnen.“

SVS: Mayr – Löchter, Appel, König, Knittel, Brinkmann, Lohmann, R. Schulz, M. Schulz, Baake, M. Dornhege / Schlierkamp, Meinke, R. Dornhege

Tore: 1:0 Brinkmann (10.), 2:0 Baake (70.), 2:1 Hardensett (80.), 2:2 Hülsmann (90.+4)

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel