Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige



DHB-Frauen siegen 28:15 - Turnier-Aus für Naidzinavicius

Schock nach erfolgreichem WM-Auftakt

Die deutschen Handball-Frauen starten mit einem 28:15 (12:7)-Sieg in die Heim-WM. Doch die Freude über das scheinbare Traumergebnis währt nur kurz - denn die Mannschaft von Bundestrainer Michael Biegler musste den Erfolg gegen Kamerun teuer bezahlen.

Leipzig

, 01.12.2017
DHB-Frauen siegen 28:15 - Turnier-Aus für Naidzinavicius

WM gelaufen: Kim Naidzinavicius hat sich im Auftaktspiel gegen Kamerun einen Kreuzbandriss zugezogen. © dpa

Der Start in die Weltmeisterschaft im eigenen Land ist geglückt, doch längst läuft noch nicht alles rund bei den deutschen Handball-Frauen. Überschattet wurde der 28:15 (12:7)-Auftaktsieg gegen Kamerun am Freitagabend gegen Kamerun von der schweren Verletzung von Kim Naidzinavicius. Beste Schützin für die DHB-Auswahl war Anna Loerper mit fünf Treffern.

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt