Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Torjäger Alcacer: Rückrunden-Start ist in Gefahr

Muskelfaserriss im Oberschenkel

BVB-Torjäger Paco Alcacer hat sich beim 2:1 gegen Borussia M’gladbach einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Ist jetzt sogar der Rückrunden-Start in Gefahr?

Dortmund

, 22.12.2018
BVB-Torjäger Alcacer: Rückrunden-Start ist in Gefahr

Fällt vorerst aus: BVB-Torjäger Paco Alcacer (M.). © Inderlied/Kirchner

Alcacer musste in der 34. Minute ausgewechselt werden. BVB-Sportdirektor Michael Zorc bestätigte nach der Partie die erste Diagnose. „Er hat wohl einen Muskelfaserriss.“ Damit ist zweifelhaft, ob der Spanier nach der kurzen Weihnachtspause sofort wieder voll belastbar ist.

Leistungsdiagnostik am 3. Januar

Am 3. Januar beginnt mit der Leistungsdiagnostik die Wintervorbereitung, einen Tag später bricht der BVB ins achttägigeTrainingslager nach Marbella auf. Es ist unwahrscheinlich, dass Alcacer dann schon die vollen Umfänge trainieren kann, und damit gerät auch seine Einsatzfähigkeit zum Start der Rückrunde in Gefahr.

Zumal beim 25-Jährigen besondere Vorsicht geboten ist. Nach seiner Verpflichtung Ende August kämpfte Alcacer mehrere Wochen lang mit muskulären Problemen im Oberschenkel. So kam der Spanier bei seinen zwölf Liga-Spielen noch nicht einmal über die volle Distanz zum Einsatz (insgesamt 506 Minuten) und spielte insgesamt nur in zwei seiner vier Champions-League-Partien durch. Dennoch gelangen ihm dabei bereits 13 Pflichtspieltreffer.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt