Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Cramer: Fans als Botschafter von Borussia Dortmund

BVB-Marketing

330 000 Trikots hat Borussia Dortmund in der vergangen Saison verkauft. „Diese Fans sind Markenbotschafter, für die Borussia, aber genauso für Puma und Evonik“, betonte Carsten Cramer , Direktor Vertrieb & Marketing bei den Schwarzgelben. Und doch blieben sie Fans, keine Kunden.

DÜSSELDORF

von Von Gerd Strohmann

, 20.02.2013 / Lesedauer: 2 min
Cramer: Fans als Botschafter von Borussia Dortmund

BVB-Marketing- und Vertriebsdirektor Carsten Cramer.

 Cramer referierte auf der SpoBiS zum Thema „Von Fanartikelautomat bis Teleshopping: Wie der BVB sein B2C-Geschäft optimiert“. Ein breites Feld, und bleiben wir kurz beim Fanartikelautomaten, der am Flughafen Dortmund aufgestellt ist: Allein damit macht der BVB monatlich einen vierstelligen Umsatz.  „Unsere Partner nutzen den BVB und haben damit Erfolg“, diesen Satz stellte Cramer an den Anfang seiner Ausführungen. Wichtig sei es, die Anhänger nicht als Kunden, sondern immer als Fans zu sehen. „Einen Fan, den wir einmal an uns gebunden haben, den verlieren wir nicht so schnell. Das ist unser Kapital von morgen.“ Insgesamt seien im Bereich Merchandising die Zuwächse höchst respektabel. 2008/09 lag der Umsatz noch bei zehn Millionen Euro, im letzten Geschäftsjahr stieg er auf 24 Millionen, aktuell rechne der BVB mit 28 Millionen.

Lesen Sie jetzt