Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hofmann: "Hrubesch hat klare Vorstellungen"

U21-Debüt

Zufrieden sei er mit seinem Debüt in Deutschlands U21, sagt Jonas Hofmann nach seinen ersten 30 Minuten Einsatzzeit für Deutschland beim 0:0 gegen Frankreich. Was der BVB-Youngster von seinem Trainer Horst Hrubesch hält, verrät er im Gespräch mit Dirk Krampe.

DORTMUND

von Von Dirk Krampe

, 14.08.2013
Hofmann: "Hrubesch hat klare Vorstellungen"

Jonas Hofmann ist zufrieden mit seinem Debüt für Deutschlands U21-Nationalmannschaft.

Es war etwas Besonderes, schon der Einmarsch der Mannschaften, auch wenn ich zunächst auf der Bank gesessen habe. Dass mit Erik Durm noch ein Dortmunder mit dabei war und ich mit einigen Spielern wie Moritz Leitner oder Leo Bittencourt ja im vergangenen Jahr noch zusammengespielt habe, hat die Eingewöhnung einfacher gemacht. Ich bin zufrieden.

Er ist locker drauf, ein cooler Typ. Aber er hat klare Vorstellungen davon, wie er sich unser Auftreten zukünftig vorstellt. Er verlangt Leidenschaft, Willen und Identifikation. Hrubesch ist ein gradliniger Trainer, der eine klare Ansprache pflegt.

Es stimmt, dass wir nicht allzu viel Zeit haben, um uns einzuspielen und zusammenzuwachsen. Das 0:0 gegen Frankreich hat aber gezeigt, dass viele Dinge schon ganz gut funktioniert haben. Das wird mit jeder gemeinsamen Einheit noch besser werden. Viele Spieler kennen sich ohnehin, weil sie schon einige U-Mannschaften des DFB durchlaufen haben.

Lesen Sie jetzt