Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Profi-Vertrag für Jonas Hofmann

Bis 2015

In Koblenz, im Testspiel der BVB-Profis, ließ er beim 2:1 sein Können aufblitzen – einen Treffer steuerte Jonas Hofmann selbst bei, einen weiteren leitete er ein. Die Qualitäten des hoffnungsvollen Talents aus der 2. Mannschaft von Borussia Dortmund fanden ihren Niederschlag in einem Profi-Vertrag, der bis zum Saisonende 2015 datiert ist.

DORTMUND

von Von Harald Gehring

, 13.10.2012 / Lesedauer: 2 min
Profi-Vertrag für Jonas Hofmann

Jonas Hofmann (r.) gehört wieder zum BVB II-Kader.

„Allen in der Mannschaft ist klar, dass es nach einem soliden Start in die Saison mit Punktgewinnen in Aachen, gegen Bielefeld und einem Sieg gegen Burghausen plötzlich einen Bruch gab“, erklärt der Offensivspieler. Das „Warum“ beschäftigt auch ihn. "Natürlich haben wir auch mal sehr unglücklich verloren, wie in Unterhaching und in Münster. Insgesamt fehlte aber wohl auch die nötige Gier und der Ehrgeiz“, bekennt Hofmann. Da fühlt er sich selbst in die Pflicht genommen. „Die Erwartungen sind groß, mein eigener Anspruch auch. Diese Herausforderungen nehme ich an und setze mir Ziele. Bis zur Winterpause wollen wir raus aus dem Tabellenkeller sein.“

Der nächsten Begegnung nach der Länderspielpause in Darmstadt kommt folglich eine hohe Bedeutung zu. „Das ist ein Big-Point-Spiel, da können wir mit einem Sieg den Anschluss schaffen“, sagt er. Er ist zuversichtlich, „die Moral stimmt, die Formkurve zeigt aufwärts, bei der Mannschaft und bei mir“. Jonas Hofmann ist fest entschlossen. Vielleicht verleiht der neue Profi-Vertrag ja Flügel.

Lesen Sie jetzt