Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stürmer Kiyan Soltanpour gilt als neue Alternative

Warten auf die Chance

Viel Zeit für Illusionen blieb nie, die Realität spielte sich schnell auf der Ersatzbank ab. Das Warten auf die Einwechslung strapazierte die Nerven. Kiyan Soltanpour hat das verkraftet. „Ich bin kein Typ, der einfach aufgibt“, sagt der Stürmer des Fußball-Regionalligisten Borussia Dortmund II.

DORTMUND

von Von Harald Gehring

, 20.01.2012
Stürmer Kiyan Soltanpour gilt als neue Alternative

Vollen Einsatz zeigt BVB II-Stürmer Kiyan Soltanpour.

Und Soltanpour schöpft neue Hoffnung. „Stürmer werden an ihren Toren gemessen. Das war noch nie anders. Ich denke, dass sich alles für mich positiv entwickelt hat“, verbreitet er Zuversicht. Und für eine gesunde Portion Optimismus gibt es genügend Gründe.

Nach der Winterpause erwischte Soltanpour einen guten Start in die Vorbereitungsphase. Ein Tor im Test gegen den VfL Bochum II, ein weiterer Treffer gegen den belgischen Zweitligisten AS Eupen sorgten für Schwung in der Dortmunder Offensive. BVB II-Trainer David Wagner nahm es erfreut zur Kenntnis. „Kiyan hat sich durch seinen Einsatzwillen und durch seine Tore aufgedrängt. Für unsere Offensive ist er eine echte Alternative“, betont der Coach. Am Samstag (14 Uhr) bestreitet der BVB II sein erstes Rückrundenspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern II. Ob Kiyan Soltanpour auflaufen darf oder zunächst doch wieder auf der Bank sitzt, ist völlig offen.

„Gut möglich, dass ich erst mal auf der Bank sitze“, sagt Soltanpour. Diese Aussicht bringt ihn nicht aus der Fassung. Der Deutsch-Iraner aus Berlin, der für die Oberliga-Mannschaft des 1. FC Union in der letzten Saison 20 Treffer in der Punkterunde erzielte, kannte das Risiko, als er im Sommer nach Dortmund wechselte. „BVB II-Trainer David Wagner hat immer gesagt, dass die Dortmunder Taktik auf eine Spitze ausgerichtet ist. Das war also kein Geheimnis“, sagt der 22-Jährige. Dass ausgerechnet sein direkter Konkurrent im Borussen-Team ebenfalls aus Berlin zu Schwarzgelb wechselte, nahm er von Anfang an gelassen hin. „Terrence Boyd spielte für Hertha BSC, ich für den FC Union. Wir kannten uns flüchtig“, berichtet Soltanpour.

Obwohl direkte Konkurrenten, entwickelte sich eine gute Freundschaft zwischen den beiden Angreifern. „Wir unternehmen viel gemeinsam“, berichtet Kiyan Soltanpour. Die eigene Zielrichtung bleibt – er will den Platz in der Spitze. „Nach dem Wechsel zum BVB musste ich mich doch erheblich umstellen. Das schnelle Spiel, der enorme Laufeinsatz, das frühe Attackieren zur Balleroberung machten mir insgesamt zu schaffen. Da hatte ich Defizite, die ich aber mittlerweile aufgearbeitet habe“, schildert Soltanpour zurückliegende Probleme. Ohne Umschweife gibt er zu: „Terrence Boyd war mir damals einen Schritt voraus.“ Das alles ist ausgestanden. Der Berliner, der sich längst in Dortmund bestens eingelebt hat, erwischte einen Traumstart in die Vorbereitungsphase – zwei Tore in zwei Testspielen, ein gelungenes Trainingslager in Belek mit anerkennenden Worten des Trainers. Das macht Mut.

Kiyan Soltanpour, der in elf Regionalliga-Spielen (vornehmlich als Einwechselspieler) immerhin drei Tore für den BVB erzielte, setzt sich neue Ziele: „Ich will besser spielen, mehr Einsätze von Beginn an haben und natürlich Tore schießen.“ Soltanpour ist ehrgeizig. Er will beim BVB etwas erreichen. Den Zeitdruck, den sein zum Saisonende auslaufender Vertrag verbreitet, schiebt er beiseite. Der Stürmer, der sich selbst als eiskalt im Abschluss und als zweikampfstark charakterisiert, sagt: „Ich hab‘ mir da noch keine Gedanken gemacht.“ Der Stürmer Kiyan Soltanpour rückt ein anderes Thema in den Fokus – eine neue Realität, inmitten der Borussen-Mannschaft, vorn vor dem gegnerischen Tor, weit abseits der Ersatzbank. Am Samstag könnte es losgehen.

Lesen Sie jetzt