Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


Subotic zieht sich Adduktorenreizung zu

Kleiner Rückschlag

Neven Subotic hat auf seinem angestrebten Weg zurück in die Stammelf von Borussia Dortmund einen Rückschlag erlitten. Der Innenverteidiger musste am Montag die morgendliche Übungseinheit in La Manga vorzeitig abbrechen. Nach der Einheit zoffte sich ein BVB-Duo verbal.

LA MANGA

von Von Matthias Dersch

, 09.01.2012 / Lesedauer: 2 min
Subotic zieht sich Adduktorenreizung zu

Neven Subotic musste das Training abbrechen.

BVB-Mannschaftsarzt Markus Braun diagnostizierte eine Adduktorenreizung. Am Nachmittag soll der Innenverteidiger, der nach einer ausgestandenen Gesichtsverletzung Anfang Januar ins Training zurückgekehrt ist, nur individuell arbeiten. Sein Hauptkonkurrent im Kampf um einen Stammplatz, Felipe Santana, muss derzeit aufgrund einer Sprunggelenksblessur pausieren. Somit stehen BVB-Trainer Jürgen Klopp derzeit in Mats Hummels und Marc Hornschuh nur zwei fitte Innenverteidiger zur Verfügung. Die Verletzung von Subotic war nicht der einzige kleine Aufreger beim Vormittagstraining am Montag. Nach der Einheit zofften sich Mohamed Zidan und Toni da Silva verbal, nachdem sie sich mit Fußbällen abgeschossen hatten. Ivan Perisic trennte das Duo.

Lesen Sie jetzt