Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schalke-Trainer Domenico Tedesco nimmt keine Rücksicht auf prominente Namen. Beim Spiel gegen Hoffenheim strich er zwei prominente Spieler aus seinem Kader, die in Porto gespielt hatten.

Gelsenkirchen

, 02.12.2018

Dass Domenico Tedesco ein Freund der Rotation ist, wurde in dieser Saison bisher besonders deutlich. Beim Spiel gegen Hoffenheim veränderte der Schalker Trainer seine Startelf im Vergleich zum Champions League-Spiel in Porto auf nicht weniger als sieben Positionen.

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt