Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fabian Reese ist Schalkes nächster Hochbegabter

Talent aus der Knappenschmiede

Acht Spieler schafften es in der Schalker Vereinsgeschichte bis zum vergangenen Samstag, mit erst 17 Jahren in der Bundesliga zu debütieren. Darunter waren so prominente Namen wie Mesut Özil, Rüdiger Abramczik, Julian Draxler oder Wolfram Wuttke. Seit Samstag ist ein neunter Spieler hinzugekommen: Fabian Reese.

GELSENKIRCHEN

25.11.2015
Fabian Reese ist Schalkes nächster Hochbegabter

Fabian Reese (M.), Schalkes neustes Talent aus der Knappenschmiede, durfte gegen den FC Bayern sein Bundesligadebüt feiern.

Fabian „Wer?“ haben sich bestimmt viele Zuschauer gefragt, als Reese in der 87. Minute im Heimspiel gegen die Bayern für Max Meyer eingewechselt wurde. Doch ganz so überraschend war der Einsatz von Reese dann doch nicht.

Viel Lob für den Youngster

Denn der junge Mittelstürmer hatte nicht nur die ganze Woche mit den Profis trainieren dürfen, sondern es gab mit Vorfeld des Bayern-Spiels auch schon viel Lob für den Youngster, der wegen eines Nasenbeinbruchs seit Wochen mit einer Maske spielen und trainieren muss. „Er ist viel unterwegs, nicht langsam und hat einen guten Abschluss“, lobte Schalkes Manager Horst Heldt Reese.

Und auch Trainer Breitenreiter hielt sich mit anerkennenden Worten nicht zurück. „Er ist laufstark und abgezockt, macht uns viel Freude und hat eine hervorragende Ausbildung bei Norbert Elgert genossen“, zählte Breitenreiter die Vorzüge des 1,86 Meter großen Nachwuchsmannes auf.

Sechs Tore für die A-Jugend

Auch Montag und Dienstag trainierte Reese mit dem Profikader. Das könnte ein Indiz sein, dass die Schalker A-Jugend ab der Winterpause auf die Dienste ihres Mittelstürmers ganz verzichten muss, dem in dieser Saison sechs Tore für den königsblauen Nachwuchs gelangen.

Jetzt lesen

Reeses Aussichten für den Profi-Kader sind also nicht schlecht. Von 2005 bis 2013 spielte er für Holstein Kiel, ehe er in die Schalker Knappenschmiede wechselte. Mit der A-Jugend wurde er 2015 Deutscher Meister.

Einsatz als Geburtstagsgeschenk?

Vielleicht winkt ihm aber am Sonntag in Leverkusen der nächste Kurzeinsatz: Dann hätte der Stürmer doppelten Grund zur Freude, denn er feiert am 29. November seinen 18. Geburtstag.

Lesen Sie jetzt