Abschied in Würde nehmen

Stadtlohn Den Verstorbenen einen würdevollen Abschied geben - diesem Ziel dienen die nun fast vollständig renovierten Räumlichkeiten der Leichenhalle am Stadtlohner Friedhof.

20.07.2007, 20:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor einigen Jahren war über den Bedarf von Erneuerungsmaßnahmen im Bauausschuss mehrfach diskutiert worden. Rasch hatte sich im Verlauf der konkreten Planungen gezeigt, dass mit einer zunächst angedachten "kleinen Lösung" die entstandenen Probleme mit den Räumen nicht ausreichend zu bewältigen wären. Das betraf nicht zuletzt die Frage der Klimatechnik und des Zuschnitts der Räume.

Ein Arbeitskreis, an dem auch die örtliche Bestatter und die Geistlichkeit beteiligt waren, hatte schließlich das Konzept weiter entwickelt. Das Problem der veralteten Kühltechnik war von medizinischer Seite an die Stadt heran getragen worden.

Dem trägt nun eine völlig neue technische Anlage Rechnung. Um sie unterbringen zu können, wurde neben dem eigentlichen Hauptbaukörper der Leichenhalle ein kleiner, zusätzlicher Raum angebaut.

Ein weiterer, durch die Umgestaltung nun neu geschaffener Raum dient den Geistlichen dazu, die Vorbereitungen für die Beisetzungszeremonie angemessen treffen zu können.

Dass die Arbeiten angesichts des angetroffenen baulichen Zustands gründlich durchgeführt werden mussten, erläuterte Manfred Schwenz vom zuständigen Fachbereich der Stadt Stadtlohn im Gespräch mit der Münsterland Zeitung: "Alle Aufbahrungsräume sind im Zuge des Umbaus völlig entkernt worden." Die neuen Wände seien in Trockenbauweise erstellt worden. Wert habe man darauf gelegt, diese in einer hochgedämmten Ausführung zu bekommen. Durch die neue Technik ist nun eine Kühlung auf eine Temperatur von vier Grad möglich. Dazu wurden alle Altbestandteile der Lüftungsanlage entfernt und diese komplett neu aufgebaut.

Insgesamt verfügt die Leichenhalle nun über sieben Aufbahrungsräume; die neuen Wände zum Flur haben auch eine Verbreiterung mit sich gebracht. So soll es Angehörigen besser möglich werden, vom Verstorbenen während der gesamten Zeit der Aufbahrung Abschied nehmen zu können. to

Lesen Sie jetzt