Aktiver Sänger seit 50 Jahren

23.06.2008, 16:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Otger Tenhumberg wurde vom Vorsitzenden Heinz Niestegge (l.) und Burkhard Kirchhoff vom Vorstand (r.) geehrt. privat</p>

<p>Otger Tenhumberg wurde vom Vorsitzenden Heinz Niestegge (l.) und Burkhard Kirchhoff vom Vorstand (r.) geehrt. privat</p>

Stadtlohn Auf ein sehr bewegtes Sängerleben im Stadtlohner Männerchor konnte Otger Tenhumberg am Chorfamiliensonntag zurückblicken. Dieser traditionelle, chorinterne Feiertag begann mit der Frühmesse in St. Otger, die der Chor musikalisch mitgestaltete. Im Anschluss wurde im Vereinslokal Schlüter-Hintemann gemeinsam gefrühstückt.

Bei der anschließenden Jubilarehrung wurde Ehrenmitglied Otger Tenhumberg für 50 Jahre aktives Singen im Chor geehrt. Vorsitzender Heinz Niestegge ließ in seiner Laudatio noch einmal die sehr aktive Sängerlaufbahn des Jubilars Revue passieren.

1958 kam Otger Tenhumberg als 20 jähriger Jugendlicher zum "MGV-Sängerlust", wie der Chor damals noch hieß. 1969 wurde er zum zweiten Vorsitzenden gewählt, um dann 1975 den Vorsitz zu übernehmen.

Beim Chorverband Westmünsterland hatte er außerdem von 1973 bis 1988 gleichzeitig das Ehrenamt des zweiten Vorsitzenden inne.

Viele hervorragende Konzerte mit namhaften Solisten und Orchestern wurden unter seiner "Regie" aufgeführt. Aber auch viele schöne Chorreisen im In- und Ausland hat er verantwortlich organisiert. 1990 musste er aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen den Vorsitz in jüngere Hände übergeben. Dafür, dass Singen die Gesundheit fördert, ist Otger Tenhumberg ein gutes Beispiel und Vorbild. Regelmäßig besucht er die wöchentlichen Chorproben, und erfreut sich heute bester Gesundheit. Für die Verdienste um den Stadtlohner Männerchor überreichte ihm Heinz Niestegge die Vereinsurkunde. Die Chorfamilie gratulierte und dankte dem Jubilar mit einem Ständchen und nicht enden wollendem Applaus.

Im November wird Otger Tenhumberg in Bocholt mit den entsprechenden Ehrungen sowohl vom Deutschen Chorverband, als auch vom Chorverband Nordrhein Westfalen ausgezeichnet.

Lesen Sie jetzt