Archivar Ulrich Söbbing findet Beweise für sibirische Winter in Stadtlohn

Winter der Vergangenheit

Wann wird‘s mal wieder richtig Winter? Und wie war der Winter früher eigentlich? Das haben wir Stadtarchivar Ulrich Söbbing gefragt. Demnach waren die Winter früher alle sibirisch.

Stadtlohn

25.12.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Archivar Ulrich Söbbing findet Beweise für sibirische Winter in Stadtlohn

Die Berkelmühle vor 90 Jahren: Bizarre Eiswelten haben sich am Wehr gebildet, und das zum Frühlingsbeginn Ende März © Stadtarchiv Stadtlohn

Stadtarchivar Ulrich Söbbing hat sich für unsere Redaktion im Stadtarchiv auf die Suche nach Winterbildern gemacht und ist fündig geworden. Danach zu urteilen war der Winter in Stadtlohn früher immer sibirisch.

Archivar Ulrich Söbbing findet Beweise für sibirische Winter in Stadtlohn

Winterliches Idyll an der Berkelmühle um das Jahr 1900 herum © Stadtarchiv Stadtlohn

Andererseits: Die Kamera wurde auch damals nur gezückt, wenn der knackige Frost Zauberwelten schuf.

Archivar Ulrich Söbbing findet Beweise für sibirische Winter in Stadtlohn

Mühlenbrücke mit Friedenseiche, Hotel Tenbrock und Tankstelle um 1940 © Stadtarchiv Stadtlohn

Archivar Ulrich Söbbing findet Beweise für sibirische Winter in Stadtlohn

Berkelmühle im Schnee um 1960 © Stadtarchiv Stadtlohn

Graue Winter boten Fotgrafen und Holzschneidern einfach nicht genug Motive.

Archivar Ulrich Söbbing findet Beweise für sibirische Winter in Stadtlohn

Weihnachtsbaum auf dem Dachstuhl des Kirchturms im Dezember 1956 © Stadtarchiv Stadtlohn

Archivar Ulrich Söbbing findet Beweise für sibirische Winter in Stadtlohn

Der Marktbrunnen im Winter als Holzschnitt des Künstlers Heinrich Everz © Stadtarchiv Stadtlohn

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt