Autos erlaubt, Mofas müssen draußen bleiben

Kuriose Schilderkombi

Was hat sich die Stadt denn an der Kreuzstraße wieder einfallen lassen? Die Frage stellte sich ein Leser, als er die kuriose Schilderkombination in Höhe der Hausnummer 45 entdeckt hatte. Autos dürfen den gemeinsamen Fuß- und Radweg benutzen, Mofas nicht. Kurios, oder?

STADTLOHN

, 15.07.2015, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Autos erlaubt, Mofas müssen draußen bleiben

Die Schilderkombination an der Kreuzstraße in Höhe des Hauses 45 ist auf den ersten Blick verwirrend.

"Die Schilderkombination ist so beabsichtigt", teilt Ordnungsamtsleiter Thomas Gausling auf Anfrage der Münsterland Zeitung mit.

Sie hat folgenden Hintergrund: Es handelt sich um einen kleinen Stichweg an der Kreuzstraße, mit dem ein Wohnhaus und eine Schrebergartenanlage erschlossen wird. Die Kreuzstraße ist eine Tempo-30-Zone.

Anwohnerbeschwerden

In den Stichweg mündet ein Geh- und Radweg zum Wohngebiet Bürgermeister-Wewers-Straße ein. "Von den Anwohnern kam die Beschwerde, dass auf dem Stichweg zu schnell gefahren wird und dadurch Kinder gefährdet werden", so Gausling.

Mit einem Schild "Anlieger frei" wäre keine Geschwindigkeitsregelung getroffen worden, die aber beabsichtigt ist. Durch die Ausweisung als Geh- und Radweg mit dem Zusatz "Pkw frei" wird straßenverkehrsrechtlich angeordnet, dass die Autos dort nur Schrittgeschwindigkeit fahren dürfen.

Schilder gespart

"Das Verbot der Mofas rührt daher, dass die Beschilderung am Anfang und Ende des Geh- und Radweges stimmig sein muss", so Gausling weiter. Das sei auch kein Widerspruch zu der Regelung "Pkw frei", denn diese können nur zur Schrebergartenanlage, während Mofas bis zur Bürgermeister-Wewers-Straße durchfahren könnten.

Und weiter: "Man hätte den Stichweg auch als verkehrsberuhigten Bereich (Spielstraße) ausweisen können, doch das hätte an anderer Stelle ein paar Schilder mehr bedeutet." Die gegenwärtige Beschilderung regelt also, dass es sich um einen Geh- und Radweg handelt, der von Pkw, die zur Schrebergartenanlage wollen, mit Schrittgeschwindigkeit befahren werden darf, Mofas aber nicht zugelassen sind.

Haben Sie auch kuriose Straßenschilder gesehen? Oder irritiert Sie ein Hinweisschild? Dann schicken Sie ein Foto mit einer kurzen Beschreibung an redaktion@muensterlandzeitung.de oder nutzen Sie unser Onlineformular.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt