Beethoven Trio Bonn begeistert das Publikum

Stadtlohn:Klassik

STADTLOHN Seinem ausgezeichneten Ruf gerecht wurde das Beethoven Trio Bonn am vergangenen Sonntag im Konzert, das in der Reihe "Stadtlohn:Klassik" auch als Bestandteil von "Best of NRW" die Freunde der klassischen Musik in der Region in die Konzert aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Stadtlohn gelockt hatte.

18.05.2009, 16:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Beethoven Trio Bonn.

Das Beethoven Trio Bonn.

Das Trio in der Besetzung Mikhail Ovrutsky, Violine, Grigory Alumya, Violoncello, und Rinko Hama, Klavier, wusste die klare Konzeption und die Schönheit der Kompositionen von Beethoven, Mendelssohn und Schostakowitsch atemberaubend und erfrischend darzustellen.

Das Konzert begann mit einem kraftvollen Auftakt, dem Trio B-Dur op. 11 von Beethoven, das sogenannte "Gassenhauer-Trio". Viele solistische Passagen wurden von den einzelnen Instrumentalisten meisterhaft dargeboten. Dieses setzte sich in den weiteren Vorträgen fort. Voll zur Geltung kam wieder das Spiel auf dem hervorragenden Konzertflügel - manchmal hätte die Pianistin sich vielleicht um eine Nuance zu Gunsten ihrer beiden Mitspieler zurücknehmen können.

Alles in allem beeindruckte die musikalische Leistung der drei virtuosen Akteure bei einem wunderschönen Konzert, das mit viel Beifall bedacht wurde. Mit einer Zugabe bedankte sich das Trio. Janny Heisterborg

Lesen Sie jetzt