Boule-Event und Marktkonzerte fallen dem Coronavirus zum Opfer

Coronavirus

Noch mehr Corona-Absagen: Die Boulekugeln werden in diesem Jahr nicht auf dem Stadtlohner Markt rollen. Und auch die Sonntagskonzerte auf dem Marktplatz werden nicht erklingen.

Stadtlohn

, 28.06.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schon die Premiere von „Boule, Baguette und Wein“ im Jahr 2018 war ein Erfolg.

Schon die Premiere von „Boule, Baguette und Wein“ im Jahr 2018 war ein Erfolg. © Stefan Grothues

Jetzt steht es fest: Das Event „Boule, Baguette und Wein“ auf dem Stadtlohner Marktplatz wird in diesem Jahr nicht stattfinden, ebenso die Sonntagskonzerte auf dem Markt. Das hat der ISG-Vorsitzende Ludger Gevers jetzt mitgeteilt.

Die Immobilien- und Standortgemeinschaft Innenstadt hatte die Konzertreihe mit Unterstützung der Stadt 2019 im Rahmen der Skulpturenschau „Kunststation Stadtohn 2019“ aus der Taufe gehoben. Eigentlich, so der Plan, sollte die Konzertreihe nun Jahr für Jahr fortgesetzt werden. Doch die Corona-Pandemie wirbelt alle Pläne durcheinander.

Coronavorbehalt schon in den Verträgen

„Als wir im Februar und März mit den Musikern die ersten Absprachen getroffen haben, zog die Coronabedrohung bereits herauf“, sagt Ludger Gevers. Daher habe er mit den Künstlern schon damals Vereinbarungen unter Vorbehalt getroffen. Zunächst bestand noch die Hoffnung, dass die Konzerte unter freiem Himmel doch noch durchgeführt werden könnten.

„Wir haben jetzt noch einmal Rücksprache mit dem Ordnungsamt genommen. Die Hürden sind zu hoch“, sagt Ludger Gevers. Schweren Herzens habe die ISG daher entschieden, die für den 19. und 26 Juli sowie für den 9. August geplanten Konzerte abzusagen.

Jetzt lesen

Aus dem gleichen Grund sagte die ISG jetzt auch das Event „Boule, Baguette und Wein“ ab, das am 15. August stattfinden sollte. Dieses Veranstaltung hatte im Jahr 2018 ihre Premiere. Ludger Gevers verspricht aber für beide Veranstaltungen: „Wir werden alles daran setzen, dass sie 2021 wieder stattfinden können.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt