Diebe zerstören Blumenmeer zwischen Johannes-Reithalle und Losbergpark

rnDiebstahl an Johannes-Reithalle

Unbekannte haben auf dem Parkplatz der Johannes-Reithalle Blumen entwendet, die das Reittherapiezentrum zuvor angepflanzt hatte. Nun hofft man auf das schlechte Gewissen der Täter.

Stadtlohn

, 06.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Das ist einfach furchtbar und ein Schlag ins Gesicht“, ärgert sich Franz Marpert vom Reittherapiezentrum und dem Reitverein Fortuna. Der Grund für seinen Ärger sind drei leere Pflanzkübel am Parkplatz der Johannes-Reithalle und dem Haupteingang dem Losbergparks. Diebe haben daraus Hortensien, Männertreu sowie stehende und hängende Geranien entwendet, die vorher von einer für die Pflege des Außenbereichs zuständigen Mitarbeiterin des Zentrums dort wochenlang neben anderen Pflanzen und Sträuchern gepflanzt worden waren.

Eindruck der „Bundesgartenschau“ wird geschmälert

„Die Neubepflanzung ist wunderbar geworden, es sieht aus wie auf einer Bundesgartenschau“, stellte nicht nur Franz Marpert, sondern auch viele Besucher des Losbergparks fest, wie er aus Rückmeldungen erfahren hat. „Wir bemühen uns, unserer Reithalle nach außen hin ein gutes Bild zu geben und den Losbergpark touristisch aufzuwerten“, erklärt Franz Marpert. Dieser Eindruck werde jetzt durch die leeren Kübel natürlich geschmälert.

Jetzt lesen

„Das ist ein beträchtlicher Schaden, auch finanziell“, ärgert sich Marpert, einige Parkbesucher hätten ihn schon nach den fehlenden Pflanzen gefragt. Er will aber keine polizeiliche Meldung machen. Vielmehr setzt Franz Marpert auf das schlechte Gewissen bei den Tätern. „Ich hoffe, dass die Diebe die Blumen zurückbringen und sich entschuldigen“, erklärt er. Wenn sie anonym bleiben wollen, könnten sie die Pflanzen auch einfach am Tatort abstellen.

Lesen Sie jetzt