Dodgeball wird noch schneller

Neue Regeln

"Ich will die Schiedsrichter hören." Man merkt Frank Kribbel schon an, dass das offene Training an diesem Freitagabend eine Art Generalprobe für den Dodgeball Beach-Cup (DBC) am Wochenende ist (12./13. August). Schließlich hat der Präsident des Deutschen Dodgeball Bundes (DBB) auch ein wenig den Jubiläumscharakter der zehnten Auflage dieses weltweit größten Events im Blick - auch wenn der Spaßfaktor beimBeachdodgeball natürlich wie immer im Mittelpunkt stehen wird.

STADTLOHN

, 07.08.2016 / Lesedauer: 3 min
Dodgeball wird noch schneller

*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training

Kribbel ist auch ein wenig erleichtert: Man sei froh, für diese "schwierigste aller Aufgaben" weiter junge Menschen motivieren zu können. So sind es auch die Fahnenschwenker des Schützenvereins Almsick, die die Geschicke auf den vier Spielfeldern im Berkelstadion leiten werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So wurde für den Dodgeball-Beachcup trainert

Beim offenen Training für den Dodgeball-Beachcup gab es für die Sportler etwas Neues zu beachten: Es wird noch schneller zugehen bei den Partien des Fun-Events am 12. und 13. August. Die Schiedsrichter müssen ganz schon aufmerksam sein bei all den schnellen Bällen.
07.08.2016
/
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
Glückwunsch, Sieg!© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
Dirk Kribbel hat alles im Blick.© Michael Schley
© Michael Schley
Dirk Kribbel und ein paar Neulinge© Michael Schley
Dirk Kirbbel (r.) und der Schiedsrichter© Michael Schley
Picknick am Spielfeldrand© Michael Schley
Picknick am Spielfeldrand© Michael Schley
So sieht das Dodgeball-Spielfeld aus.© Michael Schley
Handzeichen sollten beachtet werden.© Michael Schley
Taktikgespräche© Michael Schley
Spannung vor dem Anpfiff© Michael Schley
Zeitspiel wird auch gepfiffen.© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
*** Local Caption *** Eindrücke vom freien Dodgeball-Training© Michael Schley
Schlagworte Stadtlohn

"Und dort ist es bekanntlich laut, es herrscht Partyatmosphäre. Und das Spiel ist wahnsinnig schnell, klare Anweisungen sind enorm wichtig." Ein Vorteil: Es gibt in diesem Jahr nur eine markante Regelneuerung, die das Spiel noch rasanter und das Taktieren schwieriger machen soll. Per Handzeichen fordern die Unparteiischen eines der beiden Teams bei drohendem Zeitspiel zu Aktivität auf. "Das klappt schon ganz gut. Die Jungs machen einen tollen Job, das wird schon", hat Kribbel schon jetzt ein Lob für das Schiedsrichterteam parat.

 Beach-Cup-Ambiente

Unterdessen macht sich im Losbergpark bereits Beach-Cup-Ambiente breit. "Powerangers", "6 Richtige", "Rennmäuse" der SuS-Laufabteilung, "Uschis" oder auch natürlich das "ESI Team Bauchfleisch" - die "Looney Tunes" reisen extra aus Vreden an: Es sind wieder viele "alte Hasen" gekommen, darunter auch Cup-Gewinner, die sich der starken internationalen Konkurrenz stellen werden.

Es gibt aber auch neue Gesichter: Eine Clique junger Frauen nähert sich noch ein wenig zaghaft dem Gelände. Kribbel nimmt sich derer gleich an - und gibt eine erste Lektion in Regelkunde. "Wir wollen uns weiterentwickeln. Und dafür brauchen wir - wie alle anderen Sportarten auch - junge Menschen, die uns begleiten und Dodgeball als Sportart in Deutschland bekannter machen", so Kribbel, der weiter einlädt, an den Einheiten der Abteilung im SuS teilzunehmen.

Tipps für Spieler aus Kamp-Lintfort

Eine schon enge Verbindung wurde zu den Freunden aus Kamp-Lintfort aufgebaut. "Bei denen ist heute Geheimtraining für den DBC in der Heimat angesagt", sagt Kribbel und schmunzelt. In Stadtlohn wird unterdessen weiter an der familiären Atmosphäre "gearbeitet": Viele Sportler haben ihre Kids mitgebracht, die spontan ihr ganz eigenes Netzwerk aufbauen. Die Teams versorgen sich untereinander mit Brot und Kräuterbutter sowie kühlen Getränken.

Frank Kribbel ereilt derweil ein Notruf aus Kamp-Lintfort - so ganz scheinen die Regeln doch selbst den "Profis" noch nicht klar. "Nein, in Stadtlohn wird mit vier Bällen gespielt", versucht der Turnierleiter den Freunden vom Niederrhein eine Besonderheit des Funevents deutlich zu machen. Wohl nicht ganz einfach. International üblich sind nur drei, aber nicht im Sand.

Stadtlohner Team bei der EM

Und das hat Kribbel parallel ebenso im Sinn: Ende August nimmt ein deutsches Team erstmals in Frankreich an einer Europameisterschaft teil. "Wir sind natürlich klarer Außenseiter. Verstanden haben wir in den zwei Jahren seit Gründung schon viel, aber noch lange nicht alles", so Kribbel, der das DBB-Team in Kürze präsentieren wird. Die Vorfreude sei riesengroß - genauso wie auf den Dodgeball Beach-Cup.

Ein Event, das auch von jungen Menschen wie den Fahnenschwenkern aus Almsick lebt und gelebt wird. Und laut genug werden diese von ganz allein sein… Garantiert!

 

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Bevölkerungsprognose IT NRW

Stadtlohns Einwohnerzahl wächst laut Prognose – die Bevölkerung altert bis 2040 aber stark