Ein Lied für den Fluss

Berkelaktionstag

Flüsse verbinden - ebenso wie Brücken. Es lag also förmlich auf der Hand, zum Auftaktfrühstück des dritten Berkelaktionstages auf die Mühlenbrücke nach Stadtlohn zu laden und von dort als zentralem Fixpunkt eine Vielzahl an Aktionen zu starten.

STADTLOHN

, 23.07.2017 / Lesedauer: 3 min
Ein Lied für den Fluss

Frühstücken auf der Mühlenbrücke - die Gelegenheit nutzten viele.

Ein Volltreffer: Die Sonne zeigte sich exakt zwischen 9 und 11.30 Uhr - und verdrängte passend die Regenwolken davor und danach. Die verbindende Wirkung der Berkel mit seinen Brücken kam auch in der Grußworten zum Ausdruck. Der stellvertretende Bürgermeister An-dreas Pieper stellte die "hervorragende Organisationsleistung" des Teams "berkeln" und des Teams vom "Uferlos" heraus, die Resonanz sei "Applaus genug". Man musste "zusammenrücken" - und tat dies sehr gerne.

Geschäftsführerin Uta Schneider erklärte, dass die Regionale 2016 zwar abgeschlossen sei, die daraus entstandenen Projekte aber weiterlebten. Stadtlohn sei nicht zuletzt durch Berkelpromenade und -mühle sowie das Hochwasserschutzprogramm perspektivisch eng integriert, dafür übergab sie Pieper die Regionale-Plakette als Erinnerung.

Sieger des Fotowettbewerbs geehrt

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Berkelaktionstag in Stadtlohn

Auf der Mühlenbrücke frühstücken, mit Blick auf die Berkel - das ließen sich am Sonntag Hunderte nicht nehmen. Das darüber hinaus vielfältige Programm des Berkelaktionstag lockte zahlreiche Gäste an.
23.07.2017
/
Frühstück auf der Mühlenbrücke© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Im Eisenbahnwaggon am Museum gab es einen Film zu sehen.© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto Raphael Kampshoff
Im Eisenbahnwaggon am Museum gab es einen Film zu sehen.© Foto Raphael Kampshoff
Der stellvertretende Bürgermeister Andreas Pieper hieß alle willkommen.© Foto: Michael Schley
Frühstück auf der Mühlenbrücke© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Frühstück auf der Mühlenbrücke© Foto: Michael Schley
Frühstück auf der Mühlenbrücke© Foto: Michael Schley
Bruno und Marie-Luise Visser sangen das Berkellied .© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
DLRG-Beute aus Berkel© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Fisch von Josef Hessing© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Frühstück auf der Mühlenbrücke© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Eindrücke vom Berkelaktionstag© Foto: Michael Schley
Schlagworte Stadtlohn

Die Sieger des Fotowettbewerbs zum Berkelaktionstag kürte Silke Florijn (Team "Berkeln"): "Wir haben über Facebook über 21000 Nutzer erreicht. Wer denkt da noch, die Berkel sei einer vergessener Fluss?" Mit den Fotos wolle man ein "langfristiges Berkelfenster" schaffen und "persönliche Perspektiven" erhalten. Was noch fehlte, sei allerdings ein echtes Berkellied, ergänzte Bruno Visser. Gemeinsam mit seiner Frau Marie-Luise stimmte er auf der Drehorgel die Premiere an - zu fünf Berkelabschnitten hatte er fünf Strophen gedichtet.

Die besondere Atmosphäre auf der Mühlenbrücke genossen die Teilnehmer beim Starter-Frühstück. "Wir wohnen selbst an der Berkel, haben eine besondere Beziehung zu dieser. Gefrühstückt haben wir auf dieser noch nie. Wie sitzen mitten drauf, einen besseren Blick gibt es nicht", freute sich Gisela Rathmer mit Mann Ewald und den Söhnen Alexander und Peter.

Frühstück auf der Berkel

Dass die lange Tafel auch das junge Publikum anspreche, berichteten die Kinder der Familien Haskert, Wiggering und Weddewer. "Einfach eine tolle Geschichte", erklärte Enna Haskert stellvertretend. Das Ambiente verstärkten die "Balkan Boys" mit Unterstützung von Ralf Barenbrügge am Saxofon. Nach der Stärkung und nachdem weitere Gäste aus der Region mit den Bussen angekommen waren, nahmen viele das sportliche und naturkundliche Aktionsprogramm des Tages in Angriff. Auf eine Busfahrt zu spirituellen Orten lud Franz-Josef Menker ein. Dieses Angebot nahmen auch Hermann und Hedwig Schulenborg gerne an: "Wir hätten nie gedacht, dass es heute so voll wird."

Mit Hartmut Levermann ging es auf eine Flusswanderung in Richtung Teufelsschlucht. Vom Eisenbahnmuseum zur historischen Eisenbahnbrücke führte die Exkursion mit Heinz Garwer (Eisenbahn-Club). In einem Waggon am Museum präsentierte ein Team der Uni Münster einen Film zur Erforschung des Fließweges des Grundwassers im Berkelgebiet.

Der ADFC unter Führung von Gerd Bischoff und Ludger Rütter organisierte zwei Radtouren entlang der Berkel - nach Billerbeck und Eibergen. Noch sportlicher wurde es beim ersten Berkel-Staffellaufs, dessen Startschuss im Beisein von Klaus Stachowski vom Sponsor Sparkasse Westmünsterland der "Abpfiff" des kurzweiligen Morgenprogramms auf der Mühlenbrücke war.

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Bevölkerungsprognose IT NRW

Stadtlohns Einwohnerzahl wächst laut Prognose – die Bevölkerung altert bis 2040 aber stark