Etappensieg erfolgreich gemeistert

Dufkamp- und Mühlenstraße freigegeben

Nach langer Bauzeit und einigen Unannehmlichkeiten sind seit dem Wochenende die Dufkamp- und Mühlenstraße in Stadtlohn endlich wieder zugänglich und befahrbar. Bei einer Einweihungsfeier konnte Bürgermeister Helmut Könning am Samstagnachmittag die Straßen im Herzen der Stadt für die Bevölkerung wieder freigeben.

STADTLOHN

, 10.05.2015, 20:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Etappensieg erfolgreich gemeistert

Bürgermeister Helmut Könning (Mitte) konnte am Samstag die Straßen freigeben.

„Nachdem die Bauzeit der Mühlenkampstraße rund fünf Monate betrug und die an der Dufkampstraße sogar fast ein Jahr, war die Freude natürlich umso größer. Insbesondere die Händler sind erleichtert, dass ihre Geschäfte nun wieder ohne Probleme erreichbar sind“, sagte Martin Auras, Geschäftsführer des Vereins SMS-Stadtmarketing Stadtlohn.

Dabei habe die Umgestaltung der Innenstadt nun ihre Halbzeit erreicht, wie er weiter erklärt: „Mit dem Umbau des Marktes wurde ja schon begonnen und im nächsten Jahr folgen noch die Esch- und Stegerstraße.“

Kurze Ansprache

Doch zunächst galt es am Samstag die bereits fertig gestellte Etappe zu feiern. Nach kurzer Ansprache von Bürgermeister Könning folgte das symbolische Banddurchschneiden. Anschließend blieb für die rund 50 anwesenden Gäste – die sich aus Anliegern, Vertretern der Stadt und interessierten Bürgern zusammensetzen – ausreichend Zeit zur Begutachtung der frisch sanierten Flächen.

Hingucker waren dabei vor allem die neuen Bänke, Fahrradständer, Mülleimer sowie die Beleuchtung. „Es ist ein wirklich schönes und attraktives Bild entstanden“, so Martin Auras.

Alte Fotos

Bei einem Rundgang wurden schließlich alle erledigten Bauarbeiten unter anderem von Mitarbeitern des Tiefbauamtes noch einmal erläutert. Auras: „Besonders spannend war, dass alte Fotos von der Zeit vor dem Umbau gezeigt wurden. Der Unterschied war deutlich zu erkennen. Und da man sich an Neues immer sehr schnell gewöhnt, war diese Erinnerung an alte Zeiten eine gute Idee.“

Auch die einzelnen Händler beteiligten sich an der Feier: So gab es verlängerte Öffnungszeiten und Gutscheine für die beiden Eisdielen. Für musikalische Unterhaltung sorgte das Hagener Duo „Zweitrausch“ unplugged – also akustisch ganz ohne Strom.

Lesen Sie jetzt