Fischsterben vermeiden: Ein Belüfter versorgt Stadtlohner Gewässer mit Sauerstoff

Angelsportverein Stadtlohn

Falls wieder ein heißer Sommer mit wenig Regen kommt: Die Stadt Stadtlohn stellt dem Angelverein mobilen Teichbelüfter für städtische Gewässer zur Verfügung. Gegen das Fischsterben.

Stadtlohn

09.12.2019, 18:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fischsterben vermeiden: Ein Belüfter versorgt Stadtlohner Gewässer mit Sauerstoff

Michael Funke (2. Vorsitzender des Angelsportvereins Stadtlohn 1937), Bürgermeister Helmut Könning, Berthold Hessing (Vorsitzender des ASV) und Ewald Rathmer (zuständig für Gewässer und Hochwasserschutz bei der Stadt Stadtlohn). © Claudia Moensters

Die Stadt Stadtlohn hat in Abstimmung mit dem Angelsportverein einen Teichbelüfter angeschafft, um einem Fischsterben bei schlechten Sauerstoffverhältnissen entgegenzuwirken.

Jetzt lesen

Bedingt durch die letzten trockenen und heißen Sommer und die daraus resultierenden fallenden Wasserstände ist die Sauerstoffversorgung in den verschiedenen Stadtlohner Teichen stark gesunken. Als kurzfristige Maßnahme hat die Feuerwehr in den Teichen Wasser mit Hilfe von Pumpen umgewälzt, was aber immer nur kurzfristig effizient war.

Weiteres mobiles Gerät soll für optimalen Sauerstoffgehalt sorgen

Der Angelsportverein unterstützt seit Jahren die Gewässerunterhaltung in Bezug auf die Fischbestände und verfügt bereits über einen Teichbelüfter. Die Stadt hat einen weiteren mobilen Teichbelüfter angeschafft, der dafür gedacht ist, das Wasser optimal mit Sauerstoff anzureichern.

Der neue Teichbelüfter wird dem Angelsportverein zur Verfügung gestellt, der fachkundig prüft und entscheidet, wann und in welchen städtischen Gewässern der Einsatz des Belüfters erforderlich ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt