Gemeinsam Zukunft der Region gestalten

04.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Stadtlohn Über die Ergebnisse des "Integrierten ländlichen Entwicklungskonzepts Berkel/Schlinge" (ILEK Berkel/Schlinge) können sich interessierte Bürger am Donnerstag, 8. November, ab 19.30 Uhr in der Stadthalle informieren.

Vor gut einem Jahr haben sich die Städte und Gemeinden Gescher, Stadtlohn, Südlohn und Vreden zu einer Kooperationsgemeinschaft zusammengeschlossen, um gemeinsam die zukünftige Entwicklung der Region zu gestalten. Das Themenspektrum des ILEK Berkel/Schlinge reicht von den Lebens- und Arbeitsbedingungen über die Natur und Land(wirt)schaft bis hin zu Freizeit, Tourismus und Kultur. Zusammen mit einer Bestandsanalyse sind bis heute im Laufe des ILEK-Prozesses, unterstützt durch einen breit angelegten bürgerschaftlichen Beteiligungsprozess, die Stärken und Schwächen sowie viel versprechende Ziele, Projekte und Maßnahmen für die Berkel/Schlinge-Region erarbeitet worden.

Neben der Präsentation der Ergebnisse durch Elke Frauns vom büro frauns, das den Prozess begleitete, werden die Bürgermeister der vier ILEK-Kommunen zu Wort kommen. Darüber hinaus können die Besucher in einer offenen Diskussion Fragen zum ILEK zu stellen. Mit Spannung wird in diesem Zusammenhang die Vorstellung der Leitprojekte erwartet, die aus den zahlreich erarbeiteten Projekten und Maßnahmen herauskristallisiert wurden und eine besondere Bedeutung für die künftige Entwicklung der Region haben.

Lesen Sie jetzt