Geschwister-Scholl-Gymnasium musiziert

Frühling mit Klassik und Rock begrüßt

"Let’s make some noise", so hieß das vielversprechende Motto des Frühlingskonzertes des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, in dem 120 Gymnasiasten beim Singen und Musizieren unter der Regie ihrer Musiklehrer vor großem Publikum in der Konzertaula ihr musikalisches Talent hören ließen.

STADTLOHN

von Susanne Dirking

, 12.03.2016 / Lesedauer: 2 min
Geschwister-Scholl-Gymnasium musiziert

Die GSG-Band.

Die Musikskala der Jahrgangstufen 5 bis 12 reichte von Gospel, Pop und Country über Klassik bis zum Swing. Musiklehrerin Irina Nolte und Schulleiter Heinrich Dreier übernahmen die Begrüßung. Zum Auftakt spielte das "Kammerorchester" der 7a das Spiritual "All Night, all Day" und den Oldie und einstigen Nummer-Eins-Hit "Heart of Gold". Keineswegs vergessen ist bei den Schülern Elvis Presley. Das Ensemble der Klasse 10 brachte mit "Love me tender" eine Reminiszenz an den King of Rock’n’Roll.

Romantische Klänge

Sehr schön interpretierten die Solistinnen Danielle und Cintia Büchner - Preisträgerinnen auf Regionalebene - auf Geige und Klavier - den ersten Satz der Sonate D-Dur von Leclair. Romantische Bardenklänge musizierte dann das Gitarrenduo Liv Grete und Ernst Beneke Krumme - Preisträger beim Landeswettbewerb in Detmold - mit "Barcarole" und "Unruhe". Für Musik vom Feinsten sorgte die GSG-Band. Sie sang und spielte "Beautiful", "Uptown Funk" und "If it means a lot to you" auf Trompete, Posaune, Gitarre, Piano und Drums. Als das Publikum lautstark nach einer Zugabe rief, wurde dies mit "Cheating" von Newman auch gerne gewährt.

Nach der Pause zeigten der Unterstufen- und der Oberstufenchor ihre Musikalität: Mit großer Begeisterung sangen die Gymnasiasten der fünften bis siebten Jahrgangsstufe "Cool Kids" und das schwungvolle und sehr populäre "I will follow him".

Mit "Somebody to love" begannen die Sängerinnen und Sänger der Jahrgangsstufen 9 bis 12 ihren Part, den sie mit dem "Cup Song" und dem rhythmischen Klappern der Becher fortsetzten. Gesangliche Dramatik brachte der Chor herüber bei "Skyfall" aus dem James-Bond-Film.

Bei "On Top of the World" vereinten sich abschließend alle Stimmen auf der Bühne zu einem großen Chor. Kräftiger Applaus des Publikums war der Dank für dieses fantastische Frühlingskonzert.

Lesen Sie jetzt