Hanne und Helmut Kerkeling feiern am 30. April ihre Goldene Hochzeit

Goldhochzeit Kerkeling

Vor 50 Jahren haben sich Hanna und Helmut Kerkeling in der Hilgenbergkapelle das Ja-Wort gegeben. Es war der Sport, der die beiden zusammenführte.

Stadtlohn

, 30.04.2021, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hanne und Helmut Kerkeling teilen seit 50 Jahren Freud und Leid miteinander.

Hanne und Helmut Kerkeling teilen seit 50 Jahren Freud und Leid miteinander. © Susanne Dirking

Am 30. April 1971 segnete Pfarrer Hermann Lauvers in der Gnadenkapelle am Hilgenberg den Bund der Ehe von Johanna Kerkeling, geborene Wassing, und Helmut Kerkeling; einen Tag nach ihrer standesamtlichen Trauung. Die gebürtige Stadtlohnerin und ihr Ehemann, der in Gescher-Büren das Licht der Welt erblickte, sind sich in einem Fußballstadion zum ersten Mal begegnet und haben sich seitdem nicht mehr aus den Augen verloren, berichten sie.

Wechsel zur DJK Eintracht

Angefangen beim SuS Stadtlohn wechselte der begeisterte Fußballspieler Helmut, genannt „Mücke“, zur DJK Eintracht. Auch Ehefrau Hanna war damals als Leichtathletin sportlich unterwegs. Verschmitzt lächelnd gesteht sie: „Ich bin damals der Liebe wegen vom SuS zur DJK Eintracht gegangen“.

Jetzt lesen

Mit Sohn Thomas und zwei Jahre später mit Tochter Anja vergrößerte sich die Familie Kerkeling. Heute freuen sich die Goldhochzeiter über drei Enkeltöchter, um die sie sich liebend gern kümmern und die ihr Leben bereichern.

Großes Leid erfuhr die Familie Kerkeling, als sie den Tod ihres Sohnes Thomas – wie sein Vater ein guter Fußballspieler bei der DJK – verkraften musste. „Er bleibt in unseren Herzen“, bekundet seine Mutter.

Fine leistet Gesellschaft

Seit 2009 wohnt das Paar in seinem Haus am Alten Dyk. Da der Gesundheitszustand ihres Ehemannes, er ist gelernter Maurer, besondere Hobbys nicht zulasse, leiste ihnen seit einigen Jahren Hündchen „Fine“ nette Gesellschaft, so Hanne Kerkeling.

„Aber wir kämpfen uns durch und sind schon mit kleinen Fortschritten zufrieden“, sagt sie. Sie sei mit sechs Geschwistern und Ehemann Helmut mit sieben Geschwistern aufgewachsen. Und in ihren Familien wurde Freud und Leid stets miteinander geteilt, fügt sie hinzu.

Lesen Sie jetzt