Immobilien- und Standortgemeinschaft

Dufkampstraße

Eine neue Immobilien- und Standortgemeinschaft soll die Attraktivität in der Dufkampstraße in Stadtlohn fördern. Das Konzept dazu ist im Bauausschuss vorgestellt worden.

STADTLOHN

von von Thorsten Ohm

, 23.05.2012, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dufkampstraße in Stadtlohn: Sie soll gestärkt werden.

Die Dufkampstraße in Stadtlohn: Sie soll gestärkt werden.

Wichtig seien Gespräche mit den Eigentümern. „Wie sind wir zukunftsfähig?“, so laute dabei die zentrale Frage. Vogelskamp unterstrich: „Das geht nur im Dialog.“ Die Immobilienbesitzer müssten davon überzeugt werden, dass die Mitarbeit in der ISG ein Stück „aktive Vermögenssicherung“ sei. Für die Händler bringe sie eine gesteigerte Rentabilität, für die Stadt eine erhöhte kommunale Handlungsfähigkeit. Nicht zuletzt steigere sie die Lebensqualität der Bürger. Als erster Schritt stehe die Gründung eines Vereins dafür an. Seine Mitglieder könnten das Konzept entwickeln, das konkrete Maßnahmen aufzeige. Damit lasse sich das Profil erreichen, das für die Straße gewünscht werde. Dazu zählen auch Fragen nach einem Branchenmix. Vogelskamp schätzt, dass ein Jahr erforderlich ist, bis ein abgestimmtes Vorgehen stehe. In den nun anstehenden Gesprächen werde es ebenfalls um die Bewertungen für die einzelnen Nutzungen gehen: „Es ist wichtig, miteinander in die Diskussion zu kommen.“

Lesen Sie jetzt