Johannes Garthaus schießt den Vogel ab

Schützenfest in Hengeler

Nach zwei Stunden ergab er sich seinem Schicksal: Mit dem 164. Schuss fiel der bereits kopflose Vogl beim Königschießen des Schützenvereins Hengeler Anno 1710. Stürmisch feierten die Schützen aus Hengeler ihren neuen König Johannes Garthaus und den Start in die Stadtlohner Schützenfestsaison.

STADTLOHN

von Von Alina te Vrugt

, 08.05.2016, 16:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Johannes Garthaus  schießt den Vogel ab

Das Königspaar in Hengeler: Johannes Garthaus und Pia Leuker.

Um 11.30 Uhr wurde das Königsschießen eröffnet. Sechs Anwärter kämpften um die Königswürde. Bereits um 13 Uhr ging es dann in die heiße Phase. Der Vogel hing schon ohne Kopf da und es fehlte nicht mehr viel, bis Johannes Garthaus ihm mit einem gezielten Schuss den Rest gab.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schützenfest Stadtlohn-Hengeler

So feiert der Hengeler das Schützenfest.
08.05.2016
/
Schlagworte Stadtlohn

Königin Pia Leuker

Die Wahl seiner Königin fiel auf Pia Leuker, die auf den Schultern der Schützen nicht weniger gefeiert wurde. Sie übernahmen die Posten von ihren Vorgängern König Marc Schlattmann und seiner Königin Jana Steggemann. Alle sprachen den beiden ihre Glückwünsche aus. „Das hervorragende Wetter hat uns einen grandiosen Zulauf beschert!“, meinte der Vorsitzende Paul Kahmen. Nicht nur Mitglieder des Vereins seien gekommen, um das neue Königspaar zu bejubeln. Kaum lag der Vogel am Boden und die Meute hatte sich um König Johannes Garthaus gescharrt, redete der auch schon vom Kaiserschießen: „Naja, also die Möglichkeit besteht ja jetzt schon mal!“ Die sommerlichen Temperaturen bereitete allen Zuschauern beste Laune. Für die musikalische Begleitung war die Husarenkapelle zuständig. Oberst Michael Schultejann war äußerst zufrieden mit dem Verlauf des Tages: „Als erster Schützenverein in Stadtlohn haben wir die Saison gebührend eingeleitet.“

Lesen Sie jetzt