Kein Radweg zum Dogdeball-Turnier

An der Eichendorffstraße

Der schon seit längerer Zeit geplante neue Radweg entlang der Eichendorffstraße (K20) zum Flugplatz Wenningfeld wird nicht rechtzeitig vor dem Dodgeball-Beach-Cup im August fertig. Das wurde jetzt in der nichtöffentlichen Ratssitzung bekannt.

STADTLOHN

, 28.03.2017, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kein Radweg zum Dogdeball-Turnier

Sommer, Sand und harte Würfe: Der nächste Dodgeball Beach Cup wird am Flugplatz Wenningfeld ausgetragen.

Wie der Erste Beigeordnete Günter Wewers am Montag auf Anfrage bestätigte, wird der Baubeginn frühestens im Herbst 2017 sein. Für den Radwegebau müssten einige Bäume gefällt werden. Das sei vor Beginn der Vegetationsperiode nicht mehr möglich gewesen, weil es noch offene Fragen im Planverfahren gab. Auch hätten bis Ende Februar nicht alle Grundstückverhandlungen zum Abschluss gebracht werden können.

"Nun müssen wir bis zum Herbst warten", so Günter Wewers. Dass der Radweg gebaut wird, steht aber fest. Bei den Grundstücksverhandlungen gebe es keine Hindernisse mehr. Und auch die Landesförderung stehe, das habe der Kreis mitgeteilt, so Wewers.

Gute Verkehrsanbindung

Die gut eineinhalb Kilometer lange Radwege-Strecke soll am südlichen Fahrbahnrand der K 20 (stadtauswärts links) verlaufen und im Anschluss bis nach Vreden führen. Im vergangenen Jahr hatte mancher noch die Hoffnung gehegt, dass der Radweg schon im August 2017 befahrbar sein könnte. Dann findet der publikumsträchtige Dodgeball-Beach-Cup erstmals am Flugplatz statt.

Eine gute Verkehrsanbindung soll es aber auch ohne Radweg geben, versprechen die Veranstalter. Shuttlebusse aus Stadtlohn, Vreden und weiteren umliegenden Orten werden das Turniergelände regelmäßig ansteuern.

Lesen Sie jetzt