Mehr Unfälle auf Straßen in Stadtlohn

Straßenverkehr

STADTLOHN Es hat im vergangenen Jahr häufiger gekracht auf den Straßen im Raum Stadtlohn: Die Zahl der Verkehrsunfälle ist deutlich gestiegen.

von Von Thorsten Ohm

, 03.03.2010, 14:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mehr zu tun als im Vorjahr hatte die Polizei im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen in Stadtlohn.

Mehr zu tun als im Vorjahr hatte die Polizei im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen in Stadtlohn.

Daneben haben die Polizeistatistiker aber auch den Blick auf jene Verkehrsunfälle in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gerichtet, die in weitere Kategorien fallen. Dazu zählen die „Schwerwiegenden Unfälle mit Sachschäden“: In diese Gruppe fielen im vergangenen Jahr 20 der Unfälle, die im Raum Stadtlohn von der Polizei aufgenommen worden sind. Zum Vergleich: Im Jahr davor waren dies 17 – eine Steigerung von 17,6 Prozent. Die weitaus meisten fallen in die Kategorie „Sonstige Sachschadens-Unfälle“: Dort weist die Polizeistatistik für Stadtlohn einen Wert von 401 aus – eine Steigerung von 11,1 Prozent.

Zuwachsraten gibt es auch in einer anderen Kategorie: In der Gruppe jener Unfälle, bei denen Alkohol nachweislich mit im Spiel war, stieg die Zahl für Stadtlohn von vier auf sechs. Und auch bei den Verkehrsunfällen, in denen es einer der Beteiligten besonders eilig hatte, dem Ort des Geschehens den Rücken vor Eintreffen der Polizei zu kehren, gab es ein Plus: Ihre Zahl erhöhte sich um 9,8 Prozent auf 90. Eine positive Entwicklung gibt es für das Unfallgeschehen des Jahres 2009 in Stadtlohn aber auch: Es gab keine Todesopfer.

Lesen Sie jetzt