Mit dem Auto gegen die Hauswand

Fahrer alkoholisiert

Es blieb beim Sachschaden: Ein 27-Jähriger aus Heek hat am Samstag einen Verkehrsunfall gebaut. Zunächst flüchtete er von der Unfallstelle, kehrte aber später zurück. Seinen Führerschein nahm die Polizei ihm weg. Der "Lappen" wird noch überprüft: Er könnte gefälscht sein.

STADTLOHN

31.07.2016, 10:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es war Samstag, 23.45 Uhr, als der 27-jährige Mann aus Heek gegen 23.45 Uhr die Straße Hövel aus Richtung Dufkampstraße kommend befuhr. Nach Angaben der Polizei wendete er an der Einmündung mit der Burgstraße und fuhr trotz des Verkehrszeichen "Verbot der Einfahrt" auf der Hövelstraße zurück in Dufkampstraße. Er verlor die Kontrolle über seinen PKW, kam nach rechts von der Straße ab und streifte eine Hauswand.

Fahrer stark alkoholisiert

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in einer Höhe von rund 3200 Euro. Er stieg aus seinem aus dem Gehweg stehenden PKW aus und ging zu Fuß davon. Wenige Minuten später kehrte er zur Unfallstelle zurück. Er stand, wie die informierte Polizei feststellte,  stark unter Alkoholeinfluss, so dass ihm ein Arzt Blutproben entnahm, um den Alkoholwert exakt feststellen zu können.

Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und beschlagnahmten den bulgarischen Führerschein des Beschuldigten. Der Führerschein wies Fälschungsmerkmale auf und wird diesbezüglich noch überprüft. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt