Nachwuchs-Musiker proben für ihren Auftritt im „Vier-Farben-Land“

Stadtlohner Kinderchor

Noch sind es einige Monate, bevor der Stadtlohner Kinderchor das Musical „Das Vier-Farben-Land“ aufführt. Aber es wird schon fleißig geprobt.

von Stefan Hubbeling

Stadtlohn

, 05.05.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nachwuchs-Musiker proben für ihren Auftritt im „Vier-Farben-Land“

Ende September haben die jungen Sänger ihren großen Auftritt in der St.-Joseph-Kirche. © Stefan Hubbeling

Die Proben sind im vollen Gange. Der Stadtlohner Kinderchor probt aktuell im Otgerus-Haus für seinen Musical-Auftritt am 28. September. Das Musical „Das Vier-Farben-Land“, geschrieben und komponiert von Gina Ruck Pauquet, wird im Herbst in der Kirche St. Joseph aufgeführt.

„Das Stück handelt von einer viergeteilten Welt, die aus einem gelben, roten, blauen und grünen Viertel besteht. Die Bürger der gelben Welt schwören nur auf alles, was gelb ist. Die Bürger der jeweiligen anderen Farben sehen ihre Farbe als die einzig richtige Farbe. Somit gibt es eine viergeteilte Welt“, erklärte Petra Roters, die als Leiterin des Kinderchores und des Familienchores agiert.

Intoleranz überwinden

„Um die Intoleranz und gesellschaftliche Isolation zu überwinden, lehnen sich die Kinder unter dem Jungen Erbs auf und werden schließlich zu bunten Zeitgenossen, die sich über die Grenzen hinweg mit den anderen Bürgern aus den anderen Farbteilen der Welt unterhalten und Freundschaft schließen“, sagte Petra Roters, die als Rektorin an der Gescheraner Von-Galen-Grundschule beschäftigt ist. „Dass diese Geschichte in Zeiten des Brexit mehr denn je Aktualität besitzt, kommt nicht von ungefähr“ fügte Petra Roters hinzu.

Gut 20 Kinder werden vom Kinderchor bei der Musical-Aufführung in der Stadtlohner Kirche dabei sein. Sonntagmorgen wurden drei Lieder für das Musical einstudiert. Die vier Lieder „Vier-Farben-Land“, „Irgendwann, irgendwie“ und „R.O.T.“ werden von den 6- bis 13-jährigen Sängern und Sängerinnen bis zur Perfektion einstudiert.

Nachwuchs-Musiker proben für ihren Auftritt im „Vier-Farben-Land“

Die Plakate wurden bereits gedruckt. © Stefan Hubbeling

„Ja, die Kinder setzen die Lieder sehr schnell um, wie es für die Aufführung sein soll“, erklärte Petra Roters nicht ohne Stolz. Aber nicht nur für das Musical wird geprobt. Auch für Kinderkommunionen und sonstige öffentliche Feierlichkeiten jüngerer Mitbürger treten sie auf.

„Dafür studieren wir Kirchenlieder ein, die sehr kindgerecht geschrieben und komponiert wurden“, meinte Petra Roters. Auch die alljährlichen weihnachtlichen Krippenspiele werden von dem Familienchor und dem Kinderchor präsentiert.

Mittlerweile probt der Kinderchor jeden vierten Sonntag im Monat ab 11 Uhr. Der Familienchor probt an jedem zweiten Sonntag ab 10.45 Uhr. „Leider haben wir noch nicht so viele Großeltern unter den gut 35 Familienchormitgliedern. Das darf sich ruhig ändern“, erzählte Petra Roters mit einem Lächeln. Bisher sind die Eltern mit ihren Kindern die Protagonisten des Familienchores. Beim Familienchor sind schon teilweise Kindergartenkinder mit ihren Eltern dabei“, berichtete Petra Roters.

Siebenköpfige Band

Als Generalprobe für das Musical ist der 14. September geplant. „Dann werden wir unsere Lieder und die Choreografie für das Musical in der Josephskirche aufführen“, informierte Petra Roters und weist zugleich auf die siebenköpfige Band hin, die sich als musikalische Begleiter auszeichnen werden.

Die Musiker sind ehemalige Chormitglieder, die sich neben dem Singen im Chor auch an diversen Musikinstrumenten ausbilden ließen. „So schließt sich der Kreis. Denn irgendwie kommen wir immer wieder miteinander zusammen. Wieder eine Parallele zu dem Inhalt des Musicals“, sagte Petra Roters.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt