Otger Tendahl regiert in Estern mit Marina Aßing

17.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stadtlohn Königsschuss unter sengender Sonne: Schweiß treibende "Arbeit" hatten die St. Laurentiusschützen aus Estern am vergangenen Montag an der Vogelstange zu verrichten als es darum ging, den neuen Träger des Schützensilbers zu ermitteln. Zahlreiche Bewerber, zum guten Schluss waren es noch drei heiße Anwärter, mühten sich redlich, den entscheidenden Treffer zu setzen. Der gut präparierte Vogel erwies sich jedoch als sehr widerstandsfähig, und so dauerte es immerhin bis 13.45 Uhr, als der mittlerweile 418. Schuss die Entscheidung brachte. Otger Tendahl hieß der erfolgreiche Schütze, der die diesjährige Königswürde erringen und die Glückwünsche (nicht nur) seiner Mitstreiter entgegen nehmen konnte. Die einjährige Regentschaft über die St. Laurentiusschützen teilt er sich mit Marina Aßing, die er zur Königin erkor. Erster Höhepunkt am Abend war zu nächst die Königsproklamation und die Vorstellung des Throngefolges. Dieses bildeten Udo Dirks und Bernadette Große Frericks, Alois Weddeling-Harr ier und Petra Dahlhaus, Christian Könning und Tanja Messing, Erich Schmittmann und Anja Holtkamp, Otger und Monika Steverding, Mike Gajewiak und Christine Räwer, Norbert Klümper und Kathrin Wewers, Bernd und Karin Mesken, Jochen Elsing und Elisabeth Räwer, Thomas Assing und Anne Wolbert, Markus Tenbrink und Sabine Robert sowie Ulrich Jödden und Ulrike Heidemann.

Nach der farbenprächtigen Parade auf dem "Exerzierplatz" zog das Schützenbataillon, von zahlreichen Zuschauern aufmerksam verfolgt, ins Festzelt, wo mit dem Krönungsball das Esterner Schützenfest seinen stimmungsvollen Abschluss fand. he

Lesen Sie jetzt