Reiten fördert Entwicklung vieler Kinder

12.01.2009, 18:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stadtlohn Neue Kurse und Reittherapieangebote: Das Reittherapiezentrum Stadtlohn in der Johannes-Reithalle am Losbergpark setzt seine Arbeit im zweiten Schulhalbjahr fort.

Das Zentrum hat sich in den vergangenen Jahren zu einer anerkannten Einrichtung für Reittherapie und Reiten entwickelt. Entsprechend dem individuellen Förderbedarf und auf Grund der vielen reiterlichen Angebote und Erfahrungen auf reitpädagogischem und reittherapeutischem Gebiet des Fachpersonals in der Johannes-Reithalle kommen Kinder schon vom dritten Lebensjahr an zur Frühförderung und darüber hinaus Erwachsene im Rahmen des Reitens als Gesundheitssport zur Johannes-Reithalle. Für Kinder vom fünften Lebensjahr an bestehen reitpädagogische Spielgruppen. Longenstunden als Einzelförderung sind für Kinder vom sechsten Lebensjahr an eingerichtet; dort sind noch wenige Plätze frei. Daneben werden noch Reitgruppen eingerichtet besonders für Jungen.

Mit besonderem Förderbedarf, der medizinisch festgestellt werden muss, ist auch Hippotherapie an einem Wochentag im Angebot. Ab 1. Februar beginnen von mittags bis abends die neuen Kurse und Reittherapieangebote in der Johannes-Reithalle. Vormittags sind Kinder mit Förderbedarf aus drei Kindergärten und Schüler aus der Johannesschule zur Reittherapie in der Johannes-Reithalle.

Für Auskünfte und Anmeldungen steht die Leiterin des Johannes-Reitstalls Melanie Alfert von montags bis donnerstags in der Johannes-Reithalle von 13 bis 14 Uhr persönlich und telefonisch, (0 25 63) 9 8775, zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt