Tina Tenbrink mit Fiete (l.) zusammen mit Udo und Tanja Schmiing und deren Berner Sennenhunden.
Tina Tenbrink mit Fiete (l.) zusammen mit Udo und Tanja Schmiing und deren Berner Sennenhunden. © Privat
Rat stellt Geld bereit

Stadtlohns Hunde bekommen einen eigenen Spielplatz

Hundebesitzerin Tina Tenbrink kennt das Problem: Hunde in Stadtlohn brauchen einen Platz, wo sie frei laufen und richtig toben können. Der Rat möchte die Idee jetzt Realität werden lassen.

Martina Tenbrink wohnt am Waldrand und trifft beim Spaziergang mit Tibet-Terrier Fiete viele andere Stadtlohner mit ihren Vierbeinern. Angeleint! So jedenfalls ist es fast überall vorgeschrieben. Und das ist so gar nicht nach dem Naturell der Hunde, die ganz viel Bewegung brauchen und eben auch den sozialen Kontakt zu Artgenossen. Für Martina Tenbrink und Gleichgesinnte ein Dilemma: „Manchmal leinen wir die Hunde einfach illegal ab.“

Unterstützung aus der Politik

Stadt hofft auf „Bürger-Initiativen“

Über die Autorin
Seit über 30 Jahren dem Medienhaus treu verbunden geblieben, zunächst in Steinfurt und jetzt in Ahaus. Hegt eine Leidenschaft für gute Geschichten, Menschen und ihre Schicksale.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.