Startplätze für Dodgeball-Beach-Cup nach Sekunden weg – es besteht aber noch Hoffnung

rnDodgeball

Schnell, spannend und vor allem spaßig – so wirbt der Dodgeball-Beach-Cup auf seiner Homepage. Viele Menschen wurden bei der Anmeldung ausgebremst. Jetzt könnte es eine neue Chance geben.

Stadtlohn

, 06.02.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Genau 663 Teams wollten beim Funsport-Festival in Stadtlohn dabei sein. Für viele bleibt jetzt erstmal die Zuschauerrolle. Denn nur 200 Teams können vom 6. bis 9. August auf Strandsand am Flughafen Wenningfeld um den Dodgeball-Sieg kämpfen. Doch das ändert sich vielleicht noch.

Samstag, 1. Februar, 17 Uhr: Nicht nur im Münsterland sitzen Menschen ungeduldig vor dem Rechner oder am Smartphone, auch in Schweden, Schottland oder Malaysia. Sie alle warten auf die Sekunde, in der die endgültige Registrierung für den Dodgeball-Beach-Cup freigeschaltet wird. Vorher hatten sie sich vorläufig registriert und dann einen personalisierten Link zugesandt bekommen.

„Das war eine schnelle Nummer“

„Das war eine schnelle Nummer“, sagt Vanessa Vos, die die Öffentlichkeitsarbeit für den Dodge-Beach-Cup übernommen hat. Innerhalb von wenigen Sekunden waren alle Plätze vergeben. Die Glücklichen haben wahrscheinlich die gute Nachricht sofort an ihre Teams weitergeleitet. Alle anderen warteten noch auf einen der wenigen Nachrückerplätze, weil einer der ersten 200 dann doch noch den Buchungsvorgang abgebrochen hatte.

Jetzt lesen

Weniger ein Drittel der Bewerber kann also im August antreten. Das hat die Veranstalter alarmiert. „Da die Reserveliste sehr voll ist, wird aktuell überlegt, das Teilnehmerfeld des Funsport-Festivals noch einmal zu vergrößern. Wir prüfen, inwieweit sich das Turnier noch ausbauen lässt“, sagt Vanessa Vos auf Anfrage der Redaktion.

Das könnte auch den Dodgeball-Fans helfen, die in letzter Sekunde ausgebremst wurden. Gleich mehrere Leser haben der Redaktion berichtet, dass sie zwar die erste Hürden überwunden hatten, auch die Zahlungsmodalitäten klären konnten, dann aber beim endgültigen Abschluss der Buchung noch aus dem System geflogen waren – und damit leer ausgingen.

„First come - first serve“

Warum das so passiert ist? Vanessa Vos sagt: „Es ist kein Systemfehler aufgetaucht. Da die Team-Startplätze limitiert sind, wurde ein bewährtes Online-Ticket-System eingesetzt, welches die Teams im „first come first serve“-Prinzip am Tag der Anmeldung in den Onlineshop geroutet hat. Dieses System wird zum Beispiel auch bei Großveranstaltungen wie dem Parookaville-Festival eingesetzt.“

Auch die Zeltstadt „DodgeVille“ erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Die Economy-Packages sind bereits ausverkauft, so Vanessa Vos. Die All-Inclusive-Variante ist noch verfügbar. Die Anzahl der Camping-Zelte ist auf 500 Stück limitiert. Im vergangenen Jahr war das DodgeVille bereits im Frühjahr ausverkauft. Auch in diesem Jahr gehen die Veranstalter trotz Erweiterung von einem frühzeitigen „Ausverkauf“ aus.

Startplätze für Dodgeball-Beach-Cup nach Sekunden weg – es besteht aber noch Hoffnung

Genauso wichtig wie Dodgeball ist das Festival. © Andre Heming

Entspannter geht es zu beim Verkauf der Festival Tickets. Sie sind bereits online verfügbar. Der Wochenendpass kostet 21,50 Euro. An der Abendkasse wird es auch für die beiden Tage Einzeltickets geben. Vanessa Vos: „Alle Tickets sind limitiert. Dementsprechend klein wird das Abendkassenangebot ausfallen.“

Teams aus den USA, China und Schottland

In der Vergangenheit kamen nach Angaben der Veranstalter jedes Jahr mehr als 2700 Teilnehmer aus über 15 Ländern in das Münsterland. Treffpunkt ist an jedem zweiten August-Wochenende immer das 6,5 Hektar große Festivalgelände am Airport Stadtlohn.

Jetzt lesen

In diesem Jahr werden nach derzeitigem Stand Teams mit 2500 Teilnehmern aus 15 Ländern dabei sein. Sie kommen unter anderem aus USA, Ägypten, Schweden, Schottland, Hongkong, China, Singapur und Malaysia. Zu ihren Spielen erwarten die Veranstalter rund 20.000 Festivalbesucher an beiden Tagen.

Vorbereitungen laufen seit dem Herbst

Daneben wird auf diversen Festival Floors gefeiert. Erste Namen aus dem Line-Up: Cuebrick, Fabian Farell, Mashup Germany, Dave Replay, Luca Schreiner, Cruz & Fields, Jackfire live, Fabel und Thorsten Neuhaus.

Seit Herbst 2019 laufen die Vorbereitungen für das Festival. Vanessa Vos: „Aktuell sind die Veranstalter in der Genehmigungsphase und mit diversen Behörden und Fachbereichen der Stadt Stadtlohn sowie des Kreises Borken im Kontakt. Diverse Berater wie etwa Architekten oder Brandschutzexperten arbeiten die Brandschutz- und Sicherheitskonzepte aus.“

Beach-dodgeball

  • Die Ballsportart ähnelt stark dem Völkerball. Im Gegensatz zur deutschen Variante wird beim Dodgeball allerdings mit vier Bällen gleichzeitig gespielt. Es ist also weitaus actionreicher.
  • Ein Team besteht aus mindestens acht Feldspielern, zwischen drei und sechs stehen auf dem Spielfeld.
  • Es gibt Damengruppen und Herrengruppen. I den Herrengruppen könnne allerdings auch Frauen mitspielen.
  • Ein Spiel dauert maximal fünf Minuten.
  • Es besteht Kostümpflicht.
Lesen Sie jetzt