Telemedizin (Symbolbild) soll bald in den Arztpraxen und Krankenhäusern im Westmünsterland zum Alltag gehören. Das neue Telemedizinische Kompetenz- und Versorgungszentrum in Stadtlohn soll eine Lotsenfunktion übernehmen.
Telemedizin (Symbolbild) soll bald in den Arztpraxen und Krankenhäusern im Westmünsterland zum Alltag gehören. Das neue Telemedizinische Kompetenz- und Versorgungszentrum in Stadtlohn soll eine Lotsenfunktion übernehmen. © picture alliance/dpa
Modellprojekt

Statt Krankenhaus: Patienten werden von der Telemedizin profitieren

Telemedizin kann Leben retten. Davon ist Mathias Redders überzeugt. Er hat das Konzept für das Telemedizinische Kompetenzzentrum entwickelt, das jetzt in Stadtlohn entsteht.

Das Stadtlohner Krankenhaus Maria-Hilf ist bald Vergangenheit. Bis 2025 konzentriert das Klinikum Westmünsterland seine Krankenhäuser an den Standorten Ahaus, Borken und Bocholt. Das wurde vor wenigen Tagen bekannt.

„Arztbriefe werden immer noch auf Papier verschickt“

Land stellt 1,5 Millionen Euro bereit

„Wir wollen den Ärzten nichts überstülpen“

2022 soll Modellprojekt Beratungstätigkeit aufnehmen

Profilierungschance für Stadtlohn

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.