Überraschte Einbrecher können flüchten

Im "Konerts Winkel"

Mit Pfefferspray hat sich ein Einbrecher den Bewohner eines hauses an der Straße "Konerts Winkel" vom Leib gehalten. Der Mann war zuvor bei einem Einbruch überrascht worden.

STADTLOHN

20.11.2016, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei berichtet, wurden am Freitagabend zwei Einbrecher in dem Haus von einem Bewohner überrascht. Gegen 18.35 Uhr bemerkte der krank im Bett liegende 24-jährige Sohn des Hauses, wie sich seine Schlafzimmer öffnete. Er vermutete seine Mutter und fragte nach. Daraufhin hörte er, wie jemand die Treppe nach unten sprintete. Er lief hinterher.

An der Tür zum Wohnzimmer versprühte der Unbekannte dann Pfefferspray in Richtung des 24-Jährigen, verletzte diesen jedoch nicht. Danach flüchteten der Mann und eine zweite unbekannte Person zeitgleich durch die Wohnungstür aus dem Haus in Richtung Wilmers Winkel.

Fenster aufgebrochen

Die Täter hatten zuvor das Fenster der Garage aufgehebelt, von dort aus das Haus betreten und mehrere Räume durchsucht. Entwendet wurde Bargeld.

Täterbeschreibung: beide ca. 40 bis 70 Jahre alt und ca. 170 cm groß, dunkel gekleidet, einer trug eine schwarze Strickmütze der andere einen schwarzen Kapuzenpullover.

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung der Polizei brachte bisher keinen Erfolg.

  • Hinweise an die Kripo in Ahaus unter Tel. (02561) 9260.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt