Unbekannte verwüsten Friedhofskapelle

Einbruchsserie

STADTLOHN Sachschaden in vierstelliger Höhe haben Unbekannte bei mehreren Einbrüchen in der Nacht zu Freitag angerichtet. Ob ein Zusammenhang zwischen den einzelnen Taten besteht, ist noch offen.

von von Thorsten H. Ohm

, 29.05.2009, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Ziel: die Friedhofskapelle in Stadtlohn. Die Unbekannten schlugen ein Fenster ein und verschafften sich auf diesem Wege gewaltsam Zugang in das Gebäude. Im Inneren wurde eine Tür eingetreten. Darüber hinaus hinterließen der oder die Täter eine Spur der Verwüstung. "Es ist noch nicht klar, ob auch etwas gestohlen wurde", berichtete Hauptamtsleiter Werner Rehermann. Er zeigte sich betroffen über das hohe Maß an Zerstörungswut, das die Unbekannten in der Kapelle gezeigt hätten. 

In der gleichen Nacht hat sich auch unweit des ersten Tatortes ein zweiter Vorfall ereignet: Unbekannte drangen in ein Geschäft am Friedhofsweg ein, nachdem sie zuvor eine Scheibe eingeschlagen hatten. Entwendet wurde Bargeld.

Ebenfalls auf Bargeld abgesehen hatten es offensichtlich die Täter, die in der Nacht zu Freitag in eine Imbissstube an der David-Röntgen-Straße eingedrungen waren - wie in den anderen beiden Fällen war zuvor eine Fensterscheibe eingeschlagen worden, um sich den Zugang zum Gebäude zu verschaffen. Die Täter durchsuchten die Imbissstube. Dabei fiel ihnen eine Wurstschneidemaschine auf den Boden, die dadurch beschädigt wurde. In der Registrierkasse befand sich allerdings kein Bargeld, und den Einbrechern gelang es auch nicht, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Entwendet wurde in diesem Fall daher zwar nichts. Der angerichtete Sachschaden ist jedoch beträchtlich: Die Polizei beziffert die Summer auf rund 1000 Euro. to

Hinweise in allen Fällen nimmt die Kriminalpolizei in Ahaus entgegen: Tel. (02561)9260.

Lesen Sie jetzt