Unternehmer im Dialog

Gemeinsames Frühstück

Unternehmer aus Stadtlohn hatten am Dienstag die Chance, sich bei einem gemeinsamen Frühstück noch besser kennen zu lernen und auszutauschen. Zum Unternehmerfrühstück hatten die Stadt Stadtlohn, die SMS Stadtmarketing sowie AIW (Aktive Unternehmer im Westmünsterland) eingeladen.

STADTLOHN

von Von Norbert Heming

, 24.04.2013, 21:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Beim Unternehmerfrühstück wurde auch der Betrieb bei Tenbrink besichtigt (v.l.): Bürgermeister Helmut Könning, Winfried Tenbrink und Tochter Annabell, Horst Dreyer, Ludger Gevers (beide AIW), Bernd Mesken (Wirtschaftsförderer der Stadt Stadtlohn), Norbert Kuschel und Hubert Thesker (beide Firma Tenbrink) und Martin Auras (SMS).

Beim Unternehmerfrühstück wurde auch der Betrieb bei Tenbrink besichtigt (v.l.): Bürgermeister Helmut Könning, Winfried Tenbrink und Tochter Annabell, Horst Dreyer, Ludger Gevers (beide AIW), Bernd Mesken (Wirtschaftsförderer der Stadt Stadtlohn), Norbert Kuschel und Hubert Thesker (beide Firma Tenbrink) und Martin Auras (SMS).

In regelmäßigen Abständen schaffen die Institutionen diesen Rahmen: Die Teilnehmer pflegen und vertiefen in der lockeren Atmosphäre eines Frühstücks Kontakte. Der Austausch von Informationen und der Dialog der Unternehmen kommen ebenfalls nicht zu kurz. Als Gastgeber der ersten Veranstaltung dieses Jahres stellte sich zunächst die Tenbrink Ladeneinrichtungen GmbH als europaweit tätiger, inhabergeführter Generalunternehmer mit Sitz in Stadtlohn vor. Die Gründung des Unternehmens erfolgte im Jahre 1928 durch Josef Tenbrink. Sohn Wilhelm übernahm 1955 die Geschäftsführung.Einblick ins Unternehmen Seit 1984 leitet Winfried Tenbrink in der dritten Generation das erfolgreiche Familienunternehmen. Tenbrink beschäftigt 120 Mitarbeiter, weitere gibt es im Partnernetzwerk. Als Anbieter der "klassischen" Komplettlösung für Stores, Shops und Shop-in-Shop-Konzepte ist Tenbrink Partner des Handels, der Industrie sowie von Architekten und Designern.Die Kunden kommen mehrheitlich aus dem Bereich Nonfood. Dazu zählen Gerry Weber, Tchibo, Yves Rocher sowie in Stadtlohn das Modehaus Demes und Schuh-Robers. Das Unternehmen Tenbrink expandierte 1988 mit dem Umzug vom Südring in die Industriestraße. 1993 konnte es die Fertigstellung eines Verwaltungsgebäude feiern.Umfangreiche Investitionen flossen in Geschäftszweige wie Vertriebsbüros, Beteiligungen im Osten des Landes und Pflegeeinrichtungen. Seit 2006 gehören Hubert Thesker und Manfred Terliesner als geschäftsführende Gesellschafter dem Unternehmen an.Gewerbetage im MittelpunktAls weiterer Schwerpunkt des Morgens rückten die Stadtlohner Industrie- und Gewerbetage vom 14. bis 16. Juni dieses Jahres in den Mittelpunkt des Interesses. Martin Auras, SMS-Geschäftsführer, berichtete, dass die Zahl der beteiligten Firmen und Unternehmen auf rund 100 angestiegen sei. Das bislang feststehende Programm lasse auf einen großen Erfolg dieser erstmals seit sechs Jahren stattfindenden Gewerbe tage schließen.Zuvor hatte Bürgermeister Helmut Könning den Unternehmern versichert, dass die Stadt sich weiterhin um nötige Ausweisung von Gewerbeflächen kümmern und bemühen werde. Damit wolle sie zukünftige Nachfragen nach entsprechendem Bauland befriedigen.Dem regen Gedanken- und Ideenaustausch und dem Dialog untereinander schloss sich eine Betriebsführung durch "Tenbrink Ladeneinrichtungen GmbH" an. Wegen der großen Teilnehmerzahl musste sie in mehreren Gruppen durchgeführt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt